Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Reihenweise Container aufgebrochen

Oberhavel: Polizeibericht vom 1. März 2016 Reihenweise Container aufgebrochen

Unbekannte haben sich in der Zeit vom 26. bis 29. Februar gewaltsam Zutritt zum Containerkomplex einer Firma in der Marwitzer Straße in Hennigsdorf verschafft. Die Container wurden durchwühlt und hochwertige Bauwerkzeuge sowie Elektrogeräte gestohlen. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei mit rund 10 000 Euro beziffert.

Voriger Artikel
Immer mehr Besucher, aber weniger Personal
Nächster Artikel
Oberhavel: Jobs dank milder Temperaturen

Die Polizei sucht nach Dieben, die in Hennigsdorf Werkzeuge und Elektrogeräte aus Containern gestohlen haben.

Quelle: dpa

Hennigsdorf.
Einbrecher stehlen Schmuck und Geld

Aus einer Wohnung in der Hennigsdorfer Paul-Schreier-Straße wurde in der Zeit zwischen dem 21. und 29. Februar Schmuck und Bargeld entwendet. Die Einbrecher waren über die Balkontür in die Räume gelangt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 1700 Euro.

Vehlefanz: Noch verpackte Türen von Baustelle verschwunden

Mitarbeiter einer Baufirma stellten am Dienstagmorgen fest, dass von einer Baustelle neben der Totaltankstelle am Autohof Vehlefanz zwei noch verpackte Türen verschwunden sind. Vermutlich sind sie in der Nacht zu Dienstag gestohlen worden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Velten: Versuchter Einbruch in Hotelbüro

Unbekannte Personen wollten während des vergangenen Wochenendes in ein Büro des Hotels in der Veltener Straße eindringen. Der Versuch, ein Fenster aufzuhebeln, scheiterte jedoch. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Neuglobsow: Absperrelemente für Schachtarbeiten gestohlen

Unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende im Bahnhofsweg/ Ecke Forststeig in Neuglobsow acht Elemente zum Absperren von Baustellen gestohlen. Diese waren dort an einem Trafohäuschen aufgestapelt worden und sollten am Montag zur Absperrung von Schachtarbeiten aufgestellt werden sollten. Der Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro.

Liebenwalde: Wildwechsel mit Folgen

Ein Reh und ein Toyota sind am Montagabend gegen 18.55 Uhr auf der Landesstraße 21 zwischen Kreuzbruch und Liebenwalde zusammengestoßen. Der Fahrer blieb unverletzt, das Reh verendete am Unglücksort. Am Pkw entstand ein Schaden von ungefähr 2000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg