Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Reiner Tietz wieder Chef im Sozialausschuss

Personalien in Kremmen Reiner Tietz wieder Chef im Sozialausschuss

Erst im Oktober 2014 war Reiner Tietz (Linke) als Chef des Kremmener Sozialausschusses zurückgetreten. Nun ist er wieder auf dem Posten. Hintergrund ist ein Antrag dreier Stadtverordnete, die forderten, dass die Zahl der Abgeordneten in den Ausschüssen gesenkt werde. Deshalb kam es zu personellen Verschiebungen.

Voriger Artikel
Schock: Radfahrerin unter Lkw eingeklemmt
Nächster Artikel
Eine große Anlage für ein kleines Dorf

Reiner Tietz (Linke)

Quelle: Robert Tiesler

Kremmen. Reiner Tietz (Linke) leitet wieder des Kremmener Sozialausschuss. Das entschied am Mittwochabend die Stadtverordnetenversammlung.

Dem voran gegangen war ein Antrag seiner Fraktionskollegen Christoph Brunner, Fritz Falkenberg und Eckhard Koop. Sie wollten, dass die Zahl der Parlamentsmitglieder in den Ausschüssen wieder von fünf auf vier gesenkt wird. Im Juni 2014 gingen die Abgeordneten noch den umgekehrten Weg. Aus Sicht von Eckhard Koop (parteilos) habe das aber dazu geführt, dass die SPD-Fraktion bevorteilt worden ist.

Die Abgeordneten stimmten einstimmig für den Vorschlag. Die SPD-Fraktion zog jeweils eines ihrer Mitglieder aus den Ausschüssen ab. Sonja Karas (Grüne) leitet weiter den Bauausschuss, Stefanie Gebauer (CDU) den Finanzausschuss. Reiner Tietz war vor einem Jahr als Chef des Sozialausschusses zurückgetreten. Zwischenzeitlich ist er von Gerhard Mittelstädt geleitet worden.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg