Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Renitenter Betrunkener im Auto
Lokales Oberhavel Renitenter Betrunkener im Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 07.09.2017
Ein 42-jähriger Pkw-Fahrer widersetzte sich in Sachsenhausen der Nacht zu Donnerstag einer Fahrzeugkontrolle (Symbolbild). Quelle: Julian Stähle
Sachsenhausen

Mit einem schwierigen Fall von Trunkenheit am Steuer mussten sich die Polizeibeamten in der Nacht zu Donnerstag um 1.24 Uhr in Sachsenhausen auseinandersetzen. In der Straße „An den Russenfichten“ unterzogen die Beamten im Rahmen ihrer Streifentätigkeit einen Pkw Mercedes einer Kontrolle. Der 42-jährige Fahrer und Besitzer des Autos blieb während der gesamten Kontrolle im Fahrzeug sitzen, welches er zudem von innen auch verschlossen hatte. Mit den Beamten sprach er über einen kleinen geöffneten Fensterspalt. Den Beamten fiel dennoch ein Alkoholgeruch auf, der aus dem Fahrzeuginneren kam.

Der 42-jährige Pkw-Fahrer verweigerte in Folge jegliche weitere Zusammenarbeit mit den Polizisten und startete schließlich den Motor seines Wagens, obgleich die Polizeibeamten ihn mehrfach dazu aufforderten, dies zu unterlassen. Nach mehrfacher Androhung, das Fahrzeug zu öffnen, setzten die Beamten schließlich die Benutzung von Reizgas ein, welches sie durch den Fensterspalt sprühten. Der Pkw-Fahrer öffnete schließlich daraufhin die Türverriegelung. Die Beamten holten den 42-Jährigen aus dem Wagen und legten ihm Handfesseln an.

Da der Pkw-Fahrer einen Atemalkoholtest verweigerte, brachten die Beamten ihn ins Krankenhaus Oranienburg zur Blutentnahme, um den Alkoholwert feststellen zu lassen. Währenddessen tätigte der 42-Jährige mehrfache Äußerungen in Richtung der Polizeibeamten, welche die Vermutung verstärkten, dass sich der Mann zum Personenkreis der sogenannten „Reichsbürger“ zugehörig zählt. So zweifelte er u.a. die Rechtmäßigkeit der Polizeibeamten an.

Die Personalien des Mannes wurden erhoben, das Ergebnis des Bluttests steht noch aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Braucht Hennigsdorf ein Stadtbad? Warum sollten junge Familien in die Stadt ziehen? Was kann ein Bürgermeister für Radfahrer tun? Diese und viele weitere Fragen von MAZ-Lesern und Publikum beantworteten die drei Kandidaten, die in knapp zwei Wochen zur Wahl des Bürgermeisters in Hennigsdorf kandidieren, beim MAZ-Talk in der „Buhne“ in Nieder Neuendorf.

07.09.2017

Fachkabinette und Schulverwaltung, Stadtbibliothek und Veranstaltungssaal, all das ist nun im neuen Kommunikationszentrum der Veltener Linden Grundschule in der Viktoriastraße zu finden. Modern eingerichtet, technisch auf dem neusten Stand, so präsentiert sich das 5,2 Millionen Euro teure Gebäude. Am Sonnabend kann es besichtigt werden.

07.09.2017

Der Kita-Vertrag des Landkreises Oberhavel war am Mittwoch Gegenstand einer Beratung sämtlicher Verwaltungschefs mit dem Landrat. Im Prüfverfahren der Neuruppiner Staatsanwaltschaft indes liegt noch kein Ergebnis vor.

07.09.2017