Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Rentner (86) mit Enkeltrick abgezockt
Lokales Oberhavel Rentner (86) mit Enkeltrick abgezockt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 20.07.2016
Nachdem ein 86-jähriger Senior am Dienstag Opfer des sogenannten Enkeltricks wurde und viel Geld eingebüßt hat, ermittelt nun die Kripo. Quelle: dpa
Anzeige
Oranienburg

Einen fünfstelligen Geldbetrag hat ein 86-jähriger Mann aus Oranienburg jetzt auf tragische Art und Weise eingebüßt. Der Rentner wurde Opfer des sogenannten Enkeltricks, vor dem die Polizei in der Vergangenheit immer wieder gewarnt hatte.

Der in einem Seniorenheim lebende 86-Jährige war von einer Frau am Dienstagmorgen angerufen worden. Die Betrügerin am anderen Ende der Leitung gab sich in dem Telefonat als Enkelin des Seniors aus und bat um einen Geldbetrag von mehrere Zehntausend Euro, die sie dafür verwenden wolle, sich eine Eigentumswohnung zu kaufen. Der Mann willigte tatsächlich ein und war auch noch so leichtfertig, den gewünschten Betrag einem von der abgeblichen Enkelin geschickten Geldboten zu übergeben.

Als sich am Abend die echte Enkelin bei dem 86-Jährigen meldete, flog der Schwindel auf. Das Geld ist jedoch zunächst erst einmal futsch. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von Bert Wittke

In der Nacht zu Dienstag, haben Diebe ein Fahrzeug vom Typ Mercedes Sprinter von einem Firmengelände in Bärenklau gestohlen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde der Transporter letztmalig gegen 1.20 Uhr in Polen geortet.

20.07.2016

Die Polizei hat am Dienstag einen Syrer in Gewahrsam genommen. Der Mann soll offenbar schlechte Nachrichten aus seiner Heimat bekommen haben und hatte daraufhin mehrfach randaliert. Nun drohte er, jemanden verletzten oder gar töten zu wollen, wenn man nicht für seinen Rückflug nach Syrien sorge.

20.07.2016

Die neue Schülerzeitung des Veltener Hedwig-Bollhagen-Gymnasiums war ein großer Erfolg. Im Sommer 2015 erschienen, erhielt sie in diesem Jahr gleich zwei Auszeichnungen – doch Ausgabe zwei von „Hedwig“ lässt auf sich warten. Einige Probleme waren zu lösen.

20.07.2016
Anzeige