Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Rentner fährt ungebremst gegen Haus und stirbt
Lokales Oberhavel Rentner fährt ungebremst gegen Haus und stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 12.07.2017
Die Einsatzkräfte waren schnell am Unfallort in der Stauffenbergstraße (Symbolfoto). Quelle: dpa
Anzeige
Hennigsdorf

Ein 82-jähriger Mann fuhr am Dienstag gegen 18.35 Uhr mit seinem Nissan auf der Stauffenbergstraße in Hennigsdorf. Plötzlich beschleunige das Fahrzeug ruckartig, kam von der Fahrbahn ab und fuhr ungebremst gegen ein Haus.

Ersthelfer kümmerten sich um den Mann, der bewusstlos war. Der Rettungsdienst reanimierte den Mann. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort sei er aber kurz darauf verstorben, berichtete die Pressestelle der Polizeidirektion Nord.

Mann hatte offenbar gesundheitliche Probleme

An dem Unfall sei kein weiteres Fahrzeug beteiligt gewesen, offenbar seien gesundheitliche Probleme des 82-Jährigen der Auslöser für die Kollision mit dem Haus.

Die Stauffenbergstraße war nach dem Unfall für etwa 30 Minuten gesperrt. Der Nissan wurde geborgen. Am Auto und am Balkon des Hauses entstand Sachschaden.

Von MAZonline

Die Abfallwirtschafts-Union Oberhavel (AWU) argumentiert, dass der Buchenweg 1 - 20 in Velten für die Entsorgungsfahrzeuge zu eng sei. Die Anwohner sollen die Mülltonnen zur nächsten größeren Straße bringen und sind sauer.

15.07.2017

Dirk Netzeband aus Vehlefanz erhielt Ende Mai einen Brief des Landesbetriebes Straßenwesen, dass er rund 100 Pappeln, die auf seinem Grundstück nördlich der Autobahn A10 stehen, unverzüglich fällen soll. Doch Netzeband kritisiert den Kahlschlag der Bäume, die er selbst nie gepflanzt hat.

12.07.2017

Patrick, Tom, Steven und David lernen in Liebenwalde das Tischlerhandwerk und beweisen dabei viel Geschick und Eifer. Es macht Spaß, wenn die jungen Azubis durch den Betrieb führen und ihre Arbeit erklären. Schon im ersten Lehrjahr haben sie ne Menge drauf.

18.07.2017
Anzeige