Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Rentner fuhr in Schlangenlinien zum Augenarzt

Oberhavel: Polizeibericht vom 27. Oktober Rentner fuhr in Schlangenlinien zum Augenarzt

Weil ein 87-Jähriger Probleme mit dem Sehen hatte, wollte er sich am Mittwochmorgen auf zum Augenarzt machen. Mit seinem Auto fuhr der Mann Schlangenlinien, bretterte über Bordsteine und verfehlte auch eine Verkehrsinsel nicht, sodass seine Radkappe abfiel. Erst die Polizei konnte den Rentner stoppen.

Voriger Artikel
Der Klimawandel setzt den Gewässern zu
Nächster Artikel
Kreisverwaltung geht auf Flüchtlinge zu

Die Polizei musste den Rentner bei seiner Irrfahrt stoppen.

Quelle: dpa

Oranienburg. Ein Zeuge teilte der Polizei am Mittwochmorgen mit, dass ein Mazda vor ihm oft in Schlangenlinien und über Bordsteinkanten fährt. Außerdem soll das Auto über eine Mittelinsel gefahren sein und dabei eine Radkappe verloren haben. In Oranienburg, hinter dem Kreisverkehr Richtung Zentrum, konnte der Mazda angehalten und kontrolliert werden. Es stellte sich heraus, dass der 87-jährige Fahrer auf dem Weg zum Augenarzt war, weil er nicht richtig sehen kann. Gegen den Mann wurde eine Anzeige wegen Verkehrsgefährdung geschrieben. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Mitteilung an die Führerscheinstelle zur gesundheitlichen Prüfung der Fahrtauglichkeit veranlasst.

Birkenwerder: Mit gestohlenem Wagen unterwegs

Polizeibeamte entdeckten bei einer Kontrolle auf der A 10 zwischen den Anschlussstellen Birkenwerder und Mühlenbeck in der Nacht zu Donnerstag einen 52-jährigen Fahrer, der offenbar in einem gestohlenen Audi A6 unterwegs war. Den Beamten fiel bei der Kontrolle ein nicht original erscheinender Fahrzeugschlüssel aus Plastik au. Daraufhin durchsuchten die Polizisten das Fahrzeug. Im Kofferraum wurden zwei zerschnittene deutsche Kennzeichentafeln aufgefunden. Eine Überprüfung der Fahrzeugidentifikationsnummer ergab, dass der Audi zwischen dem 25. und 26. Oktober in Nordrhein-Westfalen entwendet worden war. Der Fahrzeugführer ist polnischer Staatsbürger und nicht im Besitz einer ladungsfähigen Anschrift. Er wurde wegen Fluchtgefahr vorläufig festgenommen. Am Freitag wird er einem Richter am Amtsgericht vorgeführt. Der Audi wurde zur Beweissicherung beschlagnahmt und die zuständige Dienststelle in Nordrhein-Westfalen informiert.

Oranienburg: Vorfahrt missachtet

Eine 27-jährige BMW-Fahrerin übersah am Donnerstag in der die Friedrich-Engels-Straße offenbar einen Radfahrer und stieß mit ihm zusammen. Der Radler benutzte den Radweg entlang der Berliner Straße in Richtung Birkenwerder. Durch den Zusammenstoß erlitt der 60-Jährige leichte Verletzungen. Nach ambulanter Behandlung am Unfallort konnte der Mann seine Fahrt fortsetzen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher nicht bekannt.

Oranienburg: Gegen Schranke gefahren

Ein 42-jähriger Volvofahrer rammte am Mittwoch auf dem Parkplatz der Turm-Erlebnis-City, vermutlich aus Unaufmerksamkeit, gegen die Schranke an der Ausfahrt. Am Volvo entstand ein Schaden von etwa 800 Euro. Er blieb fahrbereit. Die Schadenshöhe an der Schrankenanlage ist derzeit noch nicht bekannt.

Kremmen: Dacia aufgebrochen

Unbekannte brachen am Mittwoch einen Dacia auf, der in der Wolfsgasse stand. Aus dem Fahrzeug wurde das Warndreieck, eine Jacke, Stiefel und eine Handtasche gestohlen. Der Schaden beträgt etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Schönfließ: Versuchter Betrug

Im Zeitraum vom 24. zum 26. Oktober erhielt eine 46-jährige mehrere Anrufe von zwei verschiedenen Frauen, die ihr mitteilten, dass sie im Lotto mehrere Zehntausend Euro gewonnen hätte. Das Geld sollte persönlich übergeben werden, wobei die Angerufene bei der Übergabe mehrere Hundert Euro in Gutscheinen für eine Internetplattform bezahlen sollte. Die 46-jährige brach das letzte Telefonat ab, informierte die Polizei und erstattete Strafanzeige.

Vehlefanz: Schmuck gestohlen

Die Terrassentür eines Einfamilienhauses im Koppehof öffneten Unbekannte im Zeitraum vom 25. zum 26. Oktober gewaltsam. Sie durchsuchten sämtliche Zimmer und durchwühlten Schränke. Die Täter stahlen darüber hinaus Schmuck. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Kripo ermittelt.

Hohen Neuendorf: Tür aufgehebelt

Über die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Leuschnerstraße brachen Unbekannte am Mittwoch, 26. Oktober, ein. Sie durchsuchten alle Zimmer und entwendeten Schmuck. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren.

Osterne: Briefkasten beschädigt

Eine Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Hellerberger Straße stellte am Mittwoch fest, dass ihr Briefkasten beschädigt wurde. Der Schaden beträgt etwa 25 Euro. Die Polizei ermittelt.

Velten: Unfall beim Einparken

Ein Mitsubishi-Fahrer stieß am Mittwoch in der Karl-Liebknecht-Straße beim Einparken gegen einen VW. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 2000 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg