Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Rentnerin mit mieser Betrugsmasche abgezockt

Oberhavel: Polizeibericht vom 26. August 2016 Rentnerin mit mieser Betrugsmasche abgezockt

28 500 Euro sollte ein 78-jährige Frau aus Zehdenick gewonnen haben. So wurde es ihr am Telefon von einem Unbekannten erzählt. Als Gegenleistung sollte die Rentnerin für den Transport- und Verwaltungsaufwand Gutscheine im Wert von 1000 Euro kaufen. Sie tat es. Als die Frau den Schwindel bemerkte, war es zu spät.

Voriger Artikel
Volles Programm in der Kulturschmiede
Nächster Artikel
Der erste Abschnitt der L 213 ist fertig

Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor einer neuen Betrugsmasche im Zusammenhang mit Gewinnspielen.

Quelle: dpa-Zentralbild

Zehdenick. Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor einer Betrugsmasche im Zusammenhang mit Gewinnspielen. Eine 78-jährige Zehdenickerin hatte am Donnerstag gegen 8 Uhr einen Anruf bekommen, bei dem ihr mitgeteilt wurde, dass 28 500 Euro gewonnen habe. Um den Gewinn übergeben zu können und um Transport- sowie Verwaltungskosten decken zu können, müsse sie jedoch zuvor Amazon-Gutscheinkarten im Wert von 1000 Euro erwerben und die Gutscheincodes dem Anrufer mitteilen. Obwohl die Frau an keinem Gewinnspiel teilgenommen hatte, kaufte sie die Gutscheine und teilte die dazugehörigen Codes dem Unbekannten mit. Dieser sagte daraufhin zu, im Laufe des Tages den Gewinn vorbei zu bringen.

Als die 78-Jährige sich später bei dem vermeintlichen Gewinnüberbringer noch einmal telefonisch melden wollte, bekam sie zu hören, dass die gewählte Telefonnummer nicht vergeben ist. Nun kamen der Frau Zweifel an der Ernsthaftigkeit des Gewinns und sie rief gegen Mittag bei der Polizei an und meldete den Vorfall.

Mühlenbeck: Zwei Albaner beim Diebstahl erwischt

Die Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes an der Hauptstraße in Mühlenbeck bemerkten am Donnerstag gegen 11.15 Uhr zwei südländisch aussehende Männer, die einige Lebensmittel aus den Regalen in ihren Rucksäcken verstauten, während sie andere in der Hand behielten. An der Kasse bezahlten sie später nur jene Lebensmittel, die sie in ihren Händen hielten. Als die beiden von Mitarbeitern des Marktes angesprochen wurden, flüchteten sie plötzlich in Richtung des S-Bahnhofs Mühlenbeck. Im Zuge einer sofortigen polizeilichen Fahndung wurden die beiden Verdächtigen in Höhe der Kastanienallee  36 entdeckt und kontrolliert. Beim Durchsuchen der Rucksäcke wurden die entwendeten Lebensmittel (Käse, Wurst, Getränke) im Wert von 53 Euro gefunden. Gegen die bereits polizeilich bekannten Albaner im Alter von 18 Jahren wurden Strafverfahren wegen Diebstahles eingeleitet.

Velten: Polizei stoppt Drogenfahrt

Ein 30-jähriger Mann, der mit einem VW T4 unterwegs war, ist am Donnerstag gegen 22.50 Uhr in der Breiten Straße in Velten von der Polizei kontrolliert worden. Bei einer Fahndungsüberprüfung stellte sich heraus, dass der Führerschein des 30-Jährigen durch eine Verwaltungsbehörde zur Einziehung beziehungsweise Beschlagnahme ausgeschrieben war. Weiterhin wurde bei dem Fahrzeugführer auf Grund seiner physischen Auffälligkeiten ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser fiel positiv auf den Konsum von Kokain aus. Eine erforderliche Blutentnahme wurde veranlasst, der Führerschein sichergestellt und eine Weiterfahrt untersagt.

Staffelde: Unbekannte Täter setzen Papiercontainer in Brand

Die Rettungsleitstelle Nord/Ost meldete am Donnerstag gegen 22 Uhr, dass Unbekannte im Staffelder Lindenweg/Ecke Flatower Straße einen Papiercontainer in Brand gesetzt haben. Dabei wurde der Container völlig zerstört und auch ein daneben stehender Glascontainer wies durch die Flammen erhebliche Beschädigungen auf. Zur Brandbekämpfung waren Kameraden der Feuerwehren aus Flatow und Staffelde im Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 500 Euro beziffert.

Oranienburg: Fahrzeugschlüssel aus Bürocontainern gestohlen

Unbekannte Täter gelangten in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag durch das Aufschieben einer Jalousie und das Aufhebeln eines Fensters in die Containerbüroräume einer Firma im Gewerbegebiet am Heidering. Dort entwendeten sie drei Autoschlüssel, nicht jedoch die dazugehörigen Fahrzeuge, die sich ebenfalls auf dem Gelände befanden. Vermutlich wurden die Eindringlinge auf ihrem Diebeszug gestört. Die Schadenshöhe wird auf 150 Euro geschätzt.

Oranienburg: Autofahrer mit 1,42 Promille angehalten

Bei der Kontrolle eines 45-jährigen Citroen-Fahrers am Donnerstag gegen 21.50 Uhr in der Bernauer Straße in Oranienburg bemerkten die Polizeibeamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers. Ein Test vor Ort ergab 1,42 Promille. Zur Durchführung einer Blutentnahme wurde er in die Inspektion gebracht. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Kraatz: Diebe zapfen Diesel aus Bagger ab

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag aus einem unverschlossenen Bagger, der auf dem Firmengelände im Kieswerk in Kraatz stand, etwa 80 Liter Diesel entwendet. Der schaden wird mit rund 100 Euro beziffert.

Zehdenick: Moped aus Garage gestohlen

Aus einer Garage an der Liebenwalder Straße in Zehdenick haben Unbekannte ein Moped ohne Zulassung entwendet. Angezeigt wurde der Diebstahl am Freitagvormittag. Die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt. Eine Fahndung nach dem Zweirad wurde eingeleitet.

Marienthal: Langfinger steigen in Schuppen ein

Dieben haben in der Nacht zu Donnerstag aus einem Schuppen an der Marienthaler Dorfstraße einen Rasenmähtraktor, eine Gärungssäge, einen Kärcher und einen Freischneider. Der entstandene Sachschaden wird mit 2600 Euro beziffert.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg