Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Robinien müssen gefällt werden
Lokales Oberhavel Robinien müssen gefällt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 21.02.2018
Robinien am Viktoriapark sind nach den Stürmen des vergangenen Jahres nicht mehr standsicher und müssen gefällt werden. Quelle: Foto: Stadtverwaltung
Anzeige
Velten

Zur Verkehrssicherung nach den Stürmen des vergangenen Jahres müssen in der Stadt Velten entlang der Viktoriastraße, am Viktoriapark, mehrere Bäume gefällt werden. Dabei handelt es sich vor allem um Robinien, die nicht mehr standsicher sind.

Erst im Dezember drohte ein abgebrochener, starker Ast auf die Straße zu stürzen und musste von der Feuerwehr gesichert werden. Das Entfernen der aus Wildwuchs entstandenen Robinienbäume verschafft zugleich den Parkbäumen wie Linden, Eichen und Buchen wieder ausreichend Platz, um sich entwickeln zu können. Die durch den letzten Sturm entstandenen Lücken sollen durch Nachpflanzungen wieder ergänzt werden.

Wegen der Sturmschäden mussten außerdem 139 Pappeln am Muhrgraben gefällt werden . Diese Bäume waren laut Auskunft der Veltener Stadtverwaltung durch den starken Sturm Xavier im Oktober teilweise in den Graben gestürzt und behinderten den Durchfluss. Durch den Sturmschaden vergrößerte sich zudem die Sturmanfälligkeit der verbliebenen Bäume zusätzlich. Nachdem die erforderliche naturschutzrechtliche Genehmigung nun vorliegt, konnte die Verwaltung mit den Fällarbeiten beginnen.

Als Ausgleich für den naturschutzrechtlichen Eingriff soll die natürliche Sukzession durch bereits selbst ausgesäte Hecken und Bäume dienen. Gegebenenfalls werden vereinzelte Nachpflanzungen später noch erforderlich , was aber konkret erst zu einem späteren Zeitpunkt durch die untere Naturschutzbehörde in Abstimmung mit der Stadt entschieden werden soll. Stehen bleiben durften indessen aus Artenschutzgründen acht andere Bäume, darunter eine Eiche.

Weitere Räum- und Pflegearbeiten im Stadtgebiet werden anschließend an dem Baumbestand am Weidenweg im Bereich der Luchwiesen erfolgen. Hier darf jedoch aufgrund des Natur- und Artenschutzes keine komplette Entnahme oder Rückschnitt des bestehenden Baumbestandes erfolgen.

Von MAZonline

Für den Ersatzneubau der Schildower Kita „An der Heidekrautbahn“ ist am Freitag das Richtfest gefeiert worden. Rund 4,2 Millionen Euro investiert die Gemeinde. Der Platz soll für knapp 100 Kinder reichen, davon 29 im Alter unter drei Jahren.

21.02.2018
Oberhavel Hennigsdorf - Kino im Klubhaus

Rund 100 Gäste kamen am Donnerstag zum Auftakt der sechs Filmabende im Hennigsdorfer Stadtklubhaus. Gespielt wurde die Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“. Die Veranstaltungsreihe wird finanziell vom ersten Hennigsdorfer Bürgerhaushalt unterstützt. Der Wunsch nach den Kinoabenden war eines von zehn Gewinnerprojekten, die in diesem Jahr umgesetzt werden.

21.02.2018

Im Rahmen der MAZ-Serie „Zuhause in“, die sich gerade den Gemeinden Glienicke und dem Mühlenbecker Land widmet, findet am Mittwoch, 21. Februar, um 18.30 Uhr ein MAZ-Stammtisch im Restaurant „Kastanienhof“ in Schildow statt. Dazu sind interessierte Bürger herzlich eingeladen.

21.02.2018
Anzeige