Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Roofensee: Ein Kleinod dieser Welt
Lokales Oberhavel Roofensee: Ein Kleinod dieser Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 21.06.2017
Ein Blick über die Badestelle am Roofensee in Menz. Quelle: Stefan Blumberg
Anzeige
Menz

„Ein Kleinod dieser Welt!“ So heißt ein Songtext der Band „Keimzeit“ aus Bad Belzig. Hat sich der Schreiber dieses Lieds vom Strand des Roofensees in Menz inspirieren lassen? Gut möglich, denn treffender ist der Badestrand in dem Stechliner Ortsteil nicht zu beschreiben. Er ist gepflegt, er bietet viel Wiese und etwas Sand. Wer sich in die Sonne legen möchte, kann das tun. Wer es lieber schattig mag, nimmt den Platz unter den Bäumen. Ein großer Pluspunkt ist die Abgeschiedenheit. Man kann mit dem Auto – im Gegensatz zu anderen Seen – nicht bis ans Ufer fahren, sondern muss ein paar Meter laufen, um an den Strand zu kommen. Nicht umsonst haben ihn die Leser der MAZ nominiert. Dass der See auch noch klar ist, wissen die Kenner. Experten des Landkreises haben nachgemessen: 1,20 Meter Sichttiefe – ein wahres Badevergnügen.

Weitere Vorschläge aus allen Regionen

In den vergangenen Wochen wurden weitere Vorschläge für Seen in Oberhavel gemacht, an deren Stränden man sich pudelwohl fühlen kann. Die üblichen Verdächtigen sind darunter. So zum Beispiel der Große Plötzsee in Neuendorf mit seinem sehr großen Strand. Auch Himmelpfort wurde genannt, ohne einen der Seen eindeutig zu benennen. Dort liegen  fünf  Seen dicht beieinander – die Badeauswahl ist groß. Grabowsee Schmachtenhagen, Bernsteinsee Velten oder der Beetzer See sind auch genannt worden.

Wer sich an der Suche nach dem „Schönsten Badestrand Oberhavels“ beteiligen möchte, sollte das schleunigst tun. Bis Sonntag können noch Vorschläge gemacht werden, danach geht es in Voting. Rufen Sie uns an (03301/5 94 50) oder schreiben Sie eine E-Mail (Oranienburg@maz-online.de).

Von Stefan Blumberg

Etwa 400 Oranienburger bekommen pro Jahr ein Kind ihr. Damit die Neugeborenen von der Stadt herzlich begrüßt werden, plant die SPD-Bürgermeisterkandidatin Jennifer Collin, ein Startpaket für Neugeborene und deren Eltern zu etablieren – sollte sie im September gewählt werden. So ganz neu ist die Idee jedoch nicht.

21.06.2017
Oberhavel Mühlenbecker Land - Mal so richtig bunt gemalt

Hortkinder aus Schildow ließen sich von Franz Marc inspirieren und stellen im Rathaus in Mühlenbeck aus. So wie der Altmeister malten sie Tiere in ungewöhnlichen Farben und vor allen Dingen knallbunt. bis 11. Juli ist die Ausstellung noch zu sehen.

24.06.2017

Er wollte nur gemütlich grillen, doch sein Propangasgrill fing Flammen: Rapper Sido alarmierte am Dienstag deshalb die Polizei und Feuerwehr. Doch als diese eintraf, hatte der Musiker das Feuer schon selbst gelöscht – mit Wasser aus seinem Gartenschlauch.

21.06.2017
Anzeige