Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Säugling an Kopf und Brustkorb verletzt

Verdacht einer Straftat Säugling an Kopf und Brustkorb verletzt

Die Mutter eines acht Monate alten Säuglings hat am Freitag Verletzungen ihres Kindes an Kopf und Brustkorb festgestellt und ihre Hebamme verständigt. Das Kind wurde ins Krankenhaus gebracht. Nach bisherigen Ermittlungen kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden, dass der Vater das Kind mehrfach geschlagen hat.

Voriger Artikel
Schüler geht mit Schere auf eine Lehrerin los
Nächster Artikel
Polizei löst Facebook-Party auf

Die Polizei ermittelt in einem Fall, bei dem der Verdacht besteht, dass ein Säugling vom Vater geschlagen wurde.

Quelle: dpa

Hennigsdorf. Die Mutter eines acht Monate alten Säuglings, so meldete die Polizei am Montag, verständigte am Freitag ihre Hebamme, nachdem sie am Kopf ihres Kindes ein Hämatom und Rötungen festgestellt hatte. Das Kind wurde in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Nach bisherigen Ermittlungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Vater das Kind mehrfach gegen Schädel und Brustkorb geschlagen hat. Dem Mann wurde eine Wohnungsverweisung von zehn Tages ausgesprochen, das Kind in die Obhut des Jugendamtes gegeben. Die Kripo ermittelt.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg