Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Schneeregen

Navigation:
Safe geklaut, rechts überholt, Drogen genommen

Aus dem Polizeibericht Safe geklaut, rechts überholt, Drogen genommen

In Glienicke hatten es Unbekannte auf einen Safe abgesehen, am Autobahnkreuz Oranienburg verursachte ein Mann mit einem dreisten Überholvorgang einen Crash, außerdem gab es mehrere Fälle, in denen Fahrzeugführer unter Drogen- oder Alkoholeinfluss standen.

Voriger Artikel
Wo die Böller Schaden machten
Nächster Artikel
Schönster Weihnachtsbaum 2017 steht fest

Der Jahreswechsel ist für die Polizisten immer die Zeit der permanenten Einsätze.

Quelle: Julian Stähle

Oberhavel. Während des langen Wochenendes zum Jahreswechsel war die Polizei nicht nur in der Silvesternacht gefordert, sondern auch zu anderen Zeiten und zu anderen Föllen als Böllerschäden.

Safe aus Einfamilienhaus erbeutet

Eine Safe stahlen Unbekannte im Zeitraum zwischen 27. und 30. Dezember 2017 aus einem Einfamilienhaus. Sie hatten ein Fenster aufgehebelt, gelangten ins Erdgeschoss und nahmen den Safe mit. Die Bewohner waren zu dieser Zeit nicht zu Hause. Ein Spaziergänger fand den gewaltsam geöffneten Safe anschließend unweit des Wohnhauses. Schmuck und Bargeld waren erbeutet worden. Eine genaue Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. In kriminaltechnischer Arbeit wurden Fingerabdruckspuren gesichert. Die Kriminalpolizei ermittelt.

B 96 Oranienburg: Rücksichtslos überholt

Ein Pkw Kia sowie ein vor ihm fahrender Lkw rollten – aus Richtung Oranienburg kommend – auf der B 96 in Fahrtrichtung Norden. Als sich der Kia bereits auf dem linken Fahrstreifen befand und zum Überholen des Lkw ansetzte, überholte plötzlich ein 29-jähriger Renault-Fahrer den KIA mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem rechten Fahrstreifen und versuchte, zwischen dem KIA und dem Lkw hindurch zu fahren. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit brach das Heck des Renault aus, der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in die rechte Leitplanke. Von dort prallte er auf die Fahrbahn zurück und kollidierte mit dem Kia. Der Lkw konnte einen Zusammenstoß durch eine Vollbremsung verhindern. Den Renault brachte eine erneute Kollision mit der Leitplanke zum Stehen. Der Fahrer wurde wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch grob verkehrswidriges Überholen angezeigt. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Zur Bergung der Fahrzeuge, zur Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn waren der rechte Fahrstreifen und der Standstreifen in Richtung Norden für etwa zwei Stunden gesperrt.

Alkohol und Drogen am Steuer

Im Zeitraum vom 29. Dezember bis 1. Januar 2018 wurden durch die Polizei im Landkreis Oberhavel insgesamt sieben Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol beziehungsweise Drogen am Steuer festgestellt. Der höchste Wert eines Alkoholsünders war 1,21 Promille. Die Fahrer, die unter Drogeneinfluss standen, konsumierten vor Fahrtantritt Cannabis beziehungsweise Kokain. Entsprechend der Verstöße wurden Blutentnahmen oder beweissichere Atemalkoholmessungen durchgeführt sowie Straf- und Ordnungswidriganzeigen aufgenommen. In drei Fällen musste der Führerschein sichergestellt werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg