Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Sanierter Parkplatz am Burgweg ist eröffnet
Lokales Oberhavel Sanierter Parkplatz am Burgweg ist eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 24.09.2017
Symbolischer Akt: Jens Trommeshauser vom Sanierungsträger, Bürgermeister Sebastian Busse und Straßenbauer Ingolf Thiedke (v.l.). Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Kremmen

Der Parkplatz im Kremmener Burgweg ist am Donnerstagnachmittag nach Sanierungsarbeiten wiedereröffnet worden. 14 Stellflächen gibt es dort, außerdem im vorderen Bereich die Fläche für den öffentlichen Müllcontainer, der demnächst wieder dort aufgestellt wird. „Der Platz sah vorher sehr schlecht aus“, sagte Bauamtsmitarbeiter Kevin Jänicke. Bislang stand nach Regenfällen auf dem Areal immer das Wasser. Mit einem neuen Entwässerungssystem soll das an der Stelle nicht mehr passieren.

95 000 Euro sind dort investiert worden. Es handele sich um die letzte Straßenbaumaßnahme der Stadt im Sanierungsgebiet Altstadt, sagte Jens Trommeshauser von der BIG Städtebau, dem Sanierungsträger. 20 Prozent der Kosten habe die Stadt selbst getragen, der Rest sind Fördermittel von Bund und Land.

Bändchen durchgeschnitten! Quelle: Robert Tiesler

Weil es sich um ein Areal in der Altstadt handelt, hatte auch der Denkmalschutz ein Wörtchen mitzureden. „Wir hatten während der Arbeiten auch eine archäologische Begleitung“, erklärte Planer Günter Grünert. Allerdings sei nichts Relevantes gefunden worden. Verzögert haben sich die Bauarbeiten aber dennoch. Wegen des schlechten Wetters im Sommer ließen die Asphaltarbeiten auf sich warten. „Wir mussten abwarten, bis die Firma frei war“, so der Planer weiter.

„Wir sind sehr dankbar, dass das so geklappt hat“, sagte Kremmens Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) bei der Eröffnung des Parkplatzes. Es handele sich wieder um einen Fleck, der erneuert werden konnte. Man könne nun trockenen Fußes zur Arbeit gehen. Es sind vor allem Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die die Fläche am Burgweg nutzen. Dennoch ist sie öffentlich. Zwischenzeitlich ist überlegt worden, daraus einen Mitarbeiterparkplatz zu machen. Dies wird wohl aber verworfen.

Von Robert Tiesler

Einige Monate war es still um den Robustrinderhof von Monika Petelka. Nun lädt sie auf ihren Hof in der Großsiedlung ein. Es gibt viel zu sehen, zu erleben und natürlich leckeres Essen. Besonders Familien mit Kindern dürften sich am Sonnabend dort wohlfühlen.

24.09.2017

Hunderttausende Wähler, hunderte Wahllokale – zehn Direktkandidaten und 15 Parteien werben bei der Bundestagswahl um die Stimmen der Havelländer. In den Wahlkreisen 56 und 58 wollen CDU-Bundestagskandidaten ihre Position verteidigen.

24.09.2017

Seit dem 29. Juni ist David Ostwald (37) offiziell der Gemeindebrandmeister in Oberkrämer. Am Ernennungstag sorgte gleich mal der Jahrhundertregen für viele Einsätze. Ostwald ist zuständig für vier Ortswehren und 90 aktive Mitglieder. Die Feuerwehr ist sein Hobby, sagt er. Ein Porträt.

24.09.2017
Anzeige