Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Sauna steht plötzlich in Flammen
Lokales Oberhavel Sauna steht plötzlich in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 26.05.2017
Zum Glück war das Haus, in dem der Saunabrand ausbrach, mit Feuermeldern ausgerüstet. Quelle: dpa
Anzeige
Schildow

Der 41-jährige Eigentümer eines Hauses in der Krummen Straße in Schildow beabsichtigte nach eigenen Angaben am Donnerstagvormittag, Sachen aus der als Lagerraum genutzten Sauna im Keller des Einfamilienhauses zu holen und schaltete dazu am Bedientableau der Sauna das Licht ein. Dabei betätigte er offenbar versehentlich den Kombischalter, über welchen das Licht ein- und der Saunaofen angeschaltet werden. Ohne diesen Irrtum zu bemerken, verließ er den Keller wieder. Infolge des eingeschalteten Saunaofens und der unter anderem darauf gelagerten Sachen geriet die Sauna in Brand. Die dreiköpfige Familie wurde durch den Feueralarm der Brandmelder auf den Brand aufmerksam und konnte unverletzt das Haus verlassen. Die Einbausauna wurde erheblich beschädigt und ist nicht mehr gebrauchsfähig. Das Haus ist aber weiterhin bewohnbar.

Von Bert Wittke

Ortsvorsteher Olaf Bendin ist unter die „Neubauern“ gegangen und züchtet Zebus. Dafür hat er Wiesen auch gepachtet. Der SPD-Stadtverordnete mahnt, den am Montag zur Entscheidung stehende CDU-Antrag, über alle Außenbereiche der Stadt einen B-Plan zu legen, um die Legehennenanlagen zu verhindern, gut zu überdenken. Er könnte das Gegenteil bewirken.

26.05.2017
Oberhavel Feuerwehr in Friedrichsthal - Wackliger Turm und zu wenig Platz

Die Friedrichsthaler Feuerwehr hofft auf den Bau eines neuen Depots, denn für die 21 Aktiven ist das alte längst zu eng und der Schlauchturm seit Jahren einsturzgefährdet.

27.05.2017
Oberhavel Auf Sperrmüll im Museum entdeckt - Mysteriöser Knochenfund in Gransee

Entdeckt wurden am Donnerstag auf einem Sperrmüllhaufen, der auf dem Gelände des Granseer Heimatmuseums lagert, menschliche Knochen. Sie sollen, wie die Polizei mitteilt, aus einem historischen Grabungsfund stammen und nicht katalogisiert in einer Kiste gelegen haben. Wie sie auf den Sperrmüll kamen, ist zurzeit noch unklar.

26.05.2017
Anzeige