Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Schau-Molkerei ab 2019 offen
Lokales Oberhavel Schau-Molkerei ab 2019 offen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 02.03.2018
Im Veltener Businesspark entsteht eine Molkerei. Bis Ende 2018 könnte der Bau fertig sein. Quelle: Foto: Enrico Kugler
Anzeige
Velten

Wer schon immer mal sehen wollte, wie Milch und Käse produziert werden, könnte demnächst in die Ofenstadt kommen. Am Eingang des Businessparks, Berliner Straße/ Parkallee, entsteht bis Ende des Jahres eine Schaumolkerei – der Arbeitstitel lautet „Milchmanufaktur Luisenhof“. „Die Besucher können auf einer Tribüne, die mit Glas abgetrennt ist, direkt auf die Produktionsfläche schauen“, erklärt Kirsten Böhmann, Chefin der Berliner Milch- und Käsemanufaktur GmbH. Auch einen Hofladen soll es geben, in dem die Kunden aus eigenen Produkten und einem Biosortiment wählen können, erklärt die Juristin. Sie hat Erfahrung in der Branche, entwickelte die Gläsernen Molkereien in Münchehofe (Landkreis Dahme-Spreewald) und Dechow (Mecklenburg-Vorpommern) mit ihrer Familie. 2016 wurden die Betriebe verkauft.

Verarbeitet werden soll in der Veltener Manufaktur Milch von Schafen, Ziegen und Kühen. Während die Kuhmilch aus einem Landwirtschaftsbetrieb in Wiebendorf (Mecklenburg-Vorpommern) kommt, könnte der Betrieb auch mit Schäfern und Ziegenhaltern aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern zusammenarbeiten. „Wir sind da derzeit in Gesprächen“, sagt Kirsten Böhmann.

Neben Schafskäse und länger gereiften Käsesorten könnten in der Manufaktur auch Butter, Joghurt und Frischmilch hergestellt werden. Zunächst könnten zehn bis 15 Mitarbeiter in der Molkerei arbeiten, Ziel sei aber langfristig ein Team von etwa 30 Leuten.

Im Frühjahr hatten die Stadtverordneten den Verkauf der Fläche im Businesspark genehmigt, demnächst soll der Rohbau für das rund 2000 Quadratmeter große, zweistöckige Gebäude beginnen. Wenn die Baugenehmigung da ist, könnte mit dem Rohbau in den kommenden Wochen begonnen werden. Ab Anfang 2019, sagt Kirsten Böhmann, könnte die Molkerei dann ihre Arbeit aufnehmen.

Von Marco Paetzel

Beim MAZ-Lesertelefon meldete sich Walther Johann aus Birkenwerder. Er wunderte sich, dass die Bänke am Wanderweg zwischen Birkenwerder und Bergfelde verschwunden seien. Ein Anruf bei der zuständigen Revierförsterin brachte Klarheit.

02.03.2018

Nach einem Sofabrand unbewohnbar ist das Erdgeschoss eines Einfamilienhauses in Hennigsdorf. Am späten Dienstagnachmittag rückte die Feuerwehr aus, um die Flammen zu löschen. Verletzt wurde glücklicherweise durch das Feuer niemand.

28.02.2018

Zehn Feuerwehrleute sind jetzt in Fürstenberg an der Drehleiter ihrer Wehr ausgebildet worden. Für den 35 Stunden umfassenden theoretischen und praktischen Lehrgang hat die Wasserstadt insgesamt 5000 Euro zur Verfügung gestellt. Am Ende gab es bei allen Teilnehmern zufriedene Gesichter.

02.03.2018
Anzeige