Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Schimmel: Kita ab sofort geschlossen
Lokales Oberhavel Schimmel: Kita ab sofort geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 24.08.2017
Grund zum Jubeln gibt es in der Kita „Falkennest“ momentan leider nicht. Dort sind Wasserschäden aufgetreten. Quelle: Heike Bergt
Oranienburg

Wegen des Jahrhundertregens am 29. Juni und dessen Folgen muss die Kita „Falkennest“ am Turm ab sofort geschlossen bleiben. „In der Verantwortung um die Gesundheit der Kinder und unserer Mitarbeiter sind wir gezwungen, die Kinderbetreuung in der Kita bis auf Widerruf einzustellen“, erklärte SOG-Geschäftsführer Kay Duberow am Donnerstagnachmittag. Die Untersuchung der Spätfolgen des Regens hat einen teilweisen Schimmelbefall in einigen Räumen ergeben. „Als Auslöser ist von dem massiven Oberflächenwasser auszugehen, das vor wenigen Wochen durch Türen und Panoramafenster teilweise ins Gebäude eingedrungen war, und für Feuchtigkeitsschäden gesorgt hat.“ Diese würden in den nächsten Tagen von Spezialisten weiter untersucht. Danach werden Fachfirmen mit der Entfernung befallener Flächen beginnen. „Vor der Wiederinbetriebnahme wird es eine Kontrolluntersuchung geben“, so Duberow. Zwar hätten alle Beteiligten zugesagt, bei der Sanierung sowohl gründlich als auch zügig zu arbeiten. Dennoch sei es nicht möglich, „schon heute einen Termin für die Wiedereröffnung zu nennen“.

Spielplatz der Kita kann weiter genutzt werden

Bei der Beratung, die zur Schließung der Kita geführt hat, hatte die SOG alle Beteiligten einschließlich des Kinder- und Jugendamtes des MBJS und des Gesundheitsamtes des Landkreises eingeladen. „Denn der Schutz der Gesundheit der Kinder und Mitarbeiter hat für die SOG als Betreiber der Kita Falkennest oberste Priorität.“ Die SOG gehe konsequent, transparent und fachlich gründlich vor. Über die Entscheidung der vorsorglichen Schließung seien die Eltern bereits durch Aushang und Ausgabe eines Schreibens informiert worden.

Derzeit organisiere die SOG die Absicherung der Kinderbetreuung und Verpflegung. Diese werde interimsmäßig in den Räumen und Hallen des Turms erfolgen. Der Spielplatz der Kita könne weiter genutzt werden. Neben den Sporthallen kommt die etwas häufigere Nutzung von Bade- und Saunalandschaft und auch der Bowlingbahn in Betracht. Avisiert sei zudem die befristete Anmietung eines externen Gebäudes. Heute Früh findet ein Vor-Ort-Termin statt, um die funktionale Eignung zu prüfen. „Ich danke ausdrücklich dem stellvertretenden Landrat Hamelow als auch der Amtsleiterin Grundstücks- und Gebäudewirtschaft der Stadt, Heidrun Gassan, für ihre rasche Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Räume“, so Duberow. Parallel werde die Sanierung der Schäden in Angriff genommen.

Von MAZonline

Im Schlosspark Oranienburg sind seit der Schlossparknacht Holzskulpturen des Michendorfer Künstlers Hans Ulrich Kittelmann zu sehen. Die Ausstellung findet so großen Anklang, dass entschieden wurde die hölzernen Kunstwerke noch länger, bis zum 24. September zu zeigen.

24.08.2017

Es ist der Albtraum eines jeden Autofahrers: Ein Opel-Fahrer schlief am Mittwoch auf der Chausseestraße in Beetz offenbar am Steuer ein und kam dabei nach links in den Gegenverkehr ab. Wie durch ein Wunder wurde eine entgegenkommende Autofahrerin nur leicht verletzt.

24.08.2017

Von einem Gelände an der Ortsverbindungsstraße von Mühlenbeck Richtung Schönerlinde wurden in der Nacht zu Mittwoch mehrere hundert Meter Kupferkabel sowie zudem 50 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, auch, ob es einen Zusammenhang mit einem zeitlich naheliegendem Vorfall in Berlin gibt.

24.08.2017