Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Schlafenden Transporterfahrer bestohlen

Oberhavel: Polizeibericht vom 7. August Schlafenden Transporterfahrer bestohlen

Der Fahrer eines Kleinlasttransporters wurde in der Nacht zum Sonnabend auf dem Rasthof Stolper Heide an der Autobahn 111 bestohlen. Er schlief in der Fahrerkabine als unbekannte Täter Wertsachen aus dem Mercedes-Benz Sprinter räumten. In Mühlenbeck sorgte ein Verkehrsrowdy für Aufregung.

Voriger Artikel
Wohnhaus brannte in der Altstadt
Nächster Artikel
2500 Punks in friedlicher Feierlaune

Die Täter schlugen an der Raststätte zu.

Quelle: dpa

Stolpe. Die Diebe kamen in der Dunkelheit: Aus einem Kleinlasttransporter Mercedes-Benz Sprinter wurden in der Nacht zum Sonnabend mehrere Gegenstände gestohlen. Der Kleinlasttransporter parkte auf dem Rastplatz Stolper Heide, Bundesautobahn 111 in Fahrtrichtung Hamburg und der Fahrzeugführer schlief in der Fahrerkabine. Mittels eines spitzen Gegenstandes manipulierten die Täter das Schloss der Fahrertür und entwendeten drei Mobiltelefone, ein mobiles Navigationsgerät, neun Schachteln Zigaretten und Bargeld. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 1100 Euro. Die Polizei nahm eine Strafanzeige auf.

Mühlenbeck: Von der Straße gedrängt

Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer teilte am Sonnabend der Polizei mit, dass er gegen 19.50 Uhr auf der Landesstraße 30 zwischen Mühlenbeck-Buchhorst und Schönwalde in einer Rechtskurve von einem weißen VW Golf mit schwarzer Motorhaube und dem Kennzeichenfragment BAR mit hoher Geschwindigkeit überholt und nach rechts von der Straße gedrängt wurde. Durch die Gefahrenbremsung konnte der Fahrer einen Verkehrsunfall verhindern. Tatverdächtig soll eine männliche Person sein. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Velten: Radfahrer schwer verletzt

Ein 29-jähriger Radfahrer wechselte am Sonnabend gegen 11 Uhr in Velten offenbar unachtsam die Straßenseite. Dabei übersah er einen heranfahrenden Pkw und kollidierte frontal mit dem Auto. Dem 69-jährigen Fahrzeugführer war es trotz Gefahrenbremsung nicht möglich, den Unfall zu verhindern, so die Polizei. Der Radfahrer musste aufgrund seiner schweren Verletzungen von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Pkw war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit.

Hohen Neuendorf: Unfall mit hohem Sachschaden

Ein 29-jähriger VW-Passat-Fahrer war am Sonnabend gegen 11.15 Uhr auf der Oranienburger Straße in Fahrtrichtung Birkenwerder unterwegs. Die 59-jährige Fahrerin eines Peugeot wollte von der Waldstraße kommend nach rechts auf die Oranienburger Straße einbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt und kollidierte mit dem VW Passat. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Glienicke: Mit 2,42 Promille hinterm Steuer

Zeugen beobachteten in der Nacht zum Sonnabend in der Märkischen Allee in Glienicke einen Verkehrsunfall. Eine 64-jährige Fahrzeugführerin fuhr auf einem Parkplatz gegen zwei Verkehrszeichen und kam anschließend zum Stehen. Der Atemalkoholtest der Polizei ergab später einen Wert von 2,42 Promille. Nach der Blutentnahme wurde der Führerschein der Fahrzeugführerin beschlagnahmt. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige und untersagten die Weiterfahrt.

Hohen Neuendorf: In fünf Volkswagen eingebrochen

In der Nacht vom Sonnabend brachen unbekannte Täter im Stadtgebiet von Hohen Neuendorf in insgesamt fünf VW ein und entwendeten fest installierte Radio- und Navigationssysteme. Bisher ist unklar, wie sich die Täter Zugang zu den Fahrzeugen verschafften. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg