Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Schlag auf Schlag
Lokales Oberhavel Schlag auf Schlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 26.07.2013
Liebenwalde

Die Freude über das jetzt eingelegte Tempo war allen anzumerken. "Wir haben ja zwei Jahre gewartet", sagte Lehmann. Nun habe man innerhalb eines Jahres alles auf die Beine gestellt. Erst im Mai wurde der Grundstein für das Gebäude gelegt. Mitte Juni begann mit dem ersten Rammschlag der Bau des Hafens. Inzwischen ist gut zu erkennen, wie es einmal neben der Brücke der L21 über den Kanal aussehen wird. Vier achteckige Gebäude stehen am Hafenbecken, das bereits ausgehoben und mit Spundwänden umbaut ist. In den Häusern ist Platz für eine Küche, Sanitärräume und zwei große Aufenthalts- und Versammlungsräume mit Wasserblick, die auch für Feste genutzt und vermietet werden können.

Das Außengelände wird ebenfalls noch gestaltet. Dabei entstehen Stellplätze für Wohnmobile. Wenn noch genug Fläche frei bleibt, soll auch ein Zeltplatz für Bootsreisende geschaffen werden.

Im Hafen ist Platz für 35 Boote, außerdem entsteht eine Steg für Paddelboote. Der Bau der neuen Klappbrücke an der L21 werde der Höhepunkt der Bauarbeiten, sagte Hauptamtsleiterin Martina Schnur.

Bis Ende November soll die Marina fertig werden. Bis dahin müssen die Fördergelder abgerufen sein. Knapp zwei Millionen Euro kostet der Bau der Marina. Drei Viertel davon übernimmt die Landesinvestitionsbank.

Von Klaus D. Grote

Oberhavel Martina Knauschner wacht über 17 Brücken in Oranienburg - Die verkannten Lebensadern

Sie ist Oranienburg Brückenfachfrau: Martina Knauschner wacht in Oranienburg über 17 Brücken. Sie hat im März das Amt von ihrem Vorgänger übernommen. Sie kennt zu allen Brücken die Geschichte.

26.07.2013
Polizei Oberhavel: Polizeibericht vom 26. Juli - Ladendieb gefasst

+++ Hennigsdorf: Ladendieb gefasst +++ Glienicke/Nordbahn: Polizei sucht Täter mit Phantombild +++ Glienicke/Nordbahn: Kupferrohre gestohlen +++ Hennigsdorf: Mann verletzt seine Frau nach Streit +++ Oranienburg: Autofahrer übersieht Rollstuhlfahrer +++

26.07.2013
Oberhavel Hospizarbeit steht vor zahlreichen Problemen und braucht Unterstützung - Bürokratische Hürden

Die Hospizarbeit in Oberhavel ist auf einem guten Weg. Der nächste Ausbildungskurs für Sterbebegleiter ist schon ausgebucht, "ohne dass wir dafür geworben haben", sagt Koordinatorin Monika Baumann.

21.10.2013