Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Schlosserkundung bei Taschenlampenlicht
Lokales Oberhavel Schlosserkundung bei Taschenlampenlicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 06.11.2013
In der Silberkammer besichtigten Besucher die Kostbarkeiten des Schlosses. Quelle: Robert Röske
Anzeige
Oranienburg

Die zarten Silberfäden in den Teppichen sind im Laufe der Jahrhunderte verblasst. Doch im Dunkeln, im zitternden Strahl der Taschenlampen glimmen sie wieder auf. "Was denken Sie, wie lange hat es gedauert, einen solchen Teppich herzustellen?", fragt Schlossbereichsleiterin Heidrun Vier ihre Gäste. Einige Teilnehmer der Führung geben vorsichtige Schätzungen ab. "Etwa 20 Jahre", sagt Vier. "Für einen Quadratmeter Teppich brauchte man etwa ein Jahr."

Zu einer ganz besonderen Schlossführung luden am Sonnabendabend die Fritzen ein, eine Initiative der Freunde der Preußischen Schlösser und Gärten sowie der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, die bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 30 Jahren Interesse an der Welt der preußischen Schlösser wecken will. Bei einer Taschenlampenführung durch die dunklen Gänge und Säle konnten sie das barocke Oranienburger Schloss auf ungewohnte Weise erleben. "Das ist ein Erlebnis, das man ansonsten nicht haben kann", sagt Projektkoordinatorin Wiebke Dürholt.

Zugleich ist der Spaziergang im Schummerlicht ganz authentisch. "So ähnlich dunkel war es damals auch", erklärt Vier gleich zu Beginn der Führung. Kerzen waren teuer. Viel Licht gaben sie ohnehin nicht. "40 Kerzen ergaben die Helligkeit einer Kühlschranklampe."

Warum krönt sich Louises Sohn Friedrich später selbst zum König? Warum reisen er und sein Tross dafür extra bis nach Königsberg? Das sind Fragen, die Viers Zuhörer später interessieren. Auch die Holzkiste, in der Friedrichs prächtige, mit 240Edelsteinen besetzte Krone mit nach Königsberg reist, macht neugierig. Noch hat niemand die Truhe, die im Oranienburger Schloss zu sehen ist, öffnen können. "Sie hat 27 Schlösser", sagt Vier lächelnd. "Wir suchen heute noch nach den Schlüsseln. Sie ist immer noch ein Geheimnis."

Info: Bei der nächsten Veranstaltung der Fritzen am Sonnabend 14. Dezember, können sich junge Erwachsene in der Kunst des Vergoldens erproben. Treffpunkt: 15Uhr, Kasse Schloss Sanssouci.

Von Frauke Herweg

Oberhavel Sattelzug verlor Ladung in einer Kurve - Bierflaschen blockieren Bundesstraße

Flaschen und Kästen einer Hamburger Biermarke lagen in der Nacht zum Sonnabend auf der Bundesstraße 167 vor Liebenwalde. Ein Sattelzug-Lkw hatte rund 200 Bierkästen verloren. Die Einsatzkräfte brauchten viereinhalb Stunden, um die Straße komplett zu beräumen und vom Bier zu reinigen.

04.11.2013
Polizei Oberhavel: Polizeibericht vom 3. November 2013 - Sattelzug verliert Teil der Ladung

+++ Liebenwalde: Bierkästen auf der Fahrbahn +++ Fürstenberg: Doppelt Pech für Autofahrer +++

03.11.2013
Oberhavel Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln - Dubiose Feuerwehr-Stiftung der "Flop des Jahres"

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen die dubiose Feuerwehr-Stiftung aus Fürstenberg. Der Initiator der Stiftung hat junge Leute mit rosigen Aussichten gelockt - ihnen jedoch das Arbeitsentgelt vorenthalten. Inwieweit die angebliche Stiftung kriminelle Dimensionen hat, wird derzeit geprüft.

05.11.2013
Anzeige