Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Schüsse auf Einfamilienhaus

Oberhavel: Polizeibericht vom 12. September Schüsse auf Einfamilienhaus

Rätselhafter Zwischenfall in Oranienburg: Unbekannte schossen mit einem Luftgewehr auf ein Einfamilienhaus. Kugeln schlugen im Fenster und in der Wand ein. Die Hintergründe der Tat sind unklar.

Voriger Artikel
Fallschirm im Baum versetzt Mann in Aufregung
Nächster Artikel
Piraten leben noch


Quelle: dpa

Oranienburg. Unbekannte haben auf ein Einfamilienhaus in der Kufsteiner Straße geschossen, offenbar mit einem Luftgewehr. Es wurde niemand verletzt. Das Dachfenster an der Giebelseite des Hauses wurde beschädigt. Auf dem Fenstersims wurde eine Metallkugel gefunden, die in der die Doppelverglasung des Fensters eingeschlagen war. Ebenso fand sich ein Einschuss in der Hauswand unter dem Fenster. Der Sachschaden wird mit etwa 100 Euro beziffert. Die Hintergründe der Tat, die sich zwischen dem 8. und 11. September ereignete, sich noch völlig unklar.

Gransee: Roller gestohlen

Einen Roller Kymco wurde zwischen dem 10. zum 11. September von einem Parkplatz Am Güterbahnhof / Ecke Kraatzer Weg gestohlen. Das Fahrzeug im Wert von etwa 400 Euro war mit einem Lenkradschloss gesichert. Die Fahndung wurde eingeleitet.

Hohen Neuendorf: Mann mit Messer bedroht

Ein 25-jähriger Mann teilte am Sonntag der Polizei mit, dass er gegen 6.15 Uhr von zwei Männern in der S-Bahn S8 zwischen Hohen Neuendorf und Bergfelde bedrängt. Sie bedrohten ihn mit einem Messer und raubten sein Handy und seine Brieftasche. Der Geschädigte war zur Tatzeit alkoholisiert. Es entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro.

Himmelpfort/Hennigsdorf/Bredereiche: Motorendiebe am Werk

Unbekannte haben von zwei Sportmotorbooten, die an einem Steg am Modefitzsee in Himmelpfort lagen, die Außenbordmotoren gestohlen.. Ein Motor wurde abgebaut, der andere herausgebrochen. Bei beiden Booten wurden die Leitungen und Züge durchtrennt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 18.000 Euro. In Hennigsdorf wurde der Motor von einem Boot in der Hafenstraße gestohlen. Die Tatzeit liegt zwischen dem 3. und 10. September. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. In Bredereiche verschwand zwischen dem 8. und 10. September ein Außenbordmotor vom Typ Honda. Das Boot befand sich auf der Oberen-Havel-Wasserstraße. Der Schaden beträgt etwa 800 Euro.

Zehdenick: Radfahrer rast Achtjährigen um

Im Zehdenicker Ortsteil Mildenberg befuhr am 10. September gegen 17.55 Uhr ein 54-jähriger Radfahrer die Mildenberger Dorfstraße und verlor offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Gewalt über sein Fahrrad. Er kollidierte mit dem achtjährigen Fußgänger, beide stürzten. Rettungswagen musste beide Beteiligten ins Krankenhaus Gransee bringen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro.

Hennigsdorf: 86-jährige Radfahrerin baut Unfall

Eine 86-jährige Fahrradfahrerin wollte Sonntagmittag die Fontanestraße von der Krummestraße kommend überqueren. Dabei beachtete sie offenbar den vorfahrtsberechtigten Pkw nicht und stieß mit dem Audi zusammen. Die Radfahrerin verletzte sich leicht, sie wurde in das Krankenhaus Hennigsdorf gebracht. Ein verschrecktes Kind, das im Pkw mitfuhr bekam von der Polizei einen Trostteddy. Es entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro.

Schönfließ: Poolpumpe gestohlen

Am Wochenende haben Unbekannte ein Gartentor im Feldweg eingetreten und aus einem Schuppen eine Poolpumpe entwendet. Es entstand ein Schaden von ca. 160 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Schmachtenhagen: Betrunkener Autofahrer

Am Samstag gegen 22:30 Uhr wurde in der Dorfstraße ein Pkw Honda kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,36 Promille. Der 28-Jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, eine Anzeige wurde geschrieben und der Führerschein sichergestellt.

Kremmen: Aufgefahren

Am Samstag gegen 14:15 Uhr kam es in der Nauener Straße zu einem Unfall. Nach bisherigen Erkenntnissen bemerkte an der Ecke Scheunenweg der Fahrer eines Pkw Seat den Bremsvorgang eines Pkw VW zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde Niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.000 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Löwenberg: Unfall am Karl-Marx-Platz

Am Sonntag gegen 18:30 Uhr fuhr am Karl-Marx-Platz an der Ecke Friedrich-Ebert-Straße ein Peugeot auf einen VW auf. Verletzt wurde Niemand. An beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.100 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Feldheim: Vorfahrt nicht beachtet

Zwischen der Autobahn 10 und Feldheim (AS Mühlenbeck) beachtete Sonntagmittag der Fahrer eines Pkw Daewoo den vorfahrtsberechtigten Pkw Mitsubishi nicht und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde Niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.000 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg