Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Schüsse auf Wartende in der Bushaltestelle

Hennigsdorf Schüsse auf Wartende in der Bushaltestelle

In Deckung gehen mussten am Sonnabend in Hennigsdorf (Oberhavel) mehrere Fahrgäste, die in einer Bushaltestelle warteten. Ein Mann hatte mit einer Luftdruckwaffe in ihre Richtung geschossen. Für seine Schüsse hatte er eine sonderbare Erklärung.

Voriger Artikel
Azubitag bei der AWU
Nächster Artikel
Verdächtige Person stiehlt 800 Euro

Die Polizei nahm den Schützen in Gewahrsam.

Quelle: dpa

Hennigsdorf. Ein 67-jähriger Mann hantierte am Sonnabend gegen 17.25 Uhr am Fenster seiner Wohnung in der Marwitzer Straße mit einer Langwaffe und einem Revolver. Der Mann richtete die Waffen unter anderem auf eine Bushaltestelle, in der sich Wartende befanden. Diese mussten Deckung suchen, da der Mann in ihre Richtung schoss. Er teilte später der Polizei mit, dass er eine Ratte in einem Strauch und nicht die Menschen treffen wollte. Wie sich herausstellte, hatte der Mann mit Luftdruckwaffen geschossen.

Der 67-Jährige wurde von den Polizeibeamten in Gewahrsam genommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,44 Promille. Der Mann blieb über Nacht bis zu seiner Ausnüchterung in Gewahrsam und wurde am Sonntagvormittag nach seiner Vernehmung entlassen. Die Waffen wurden sichergestellt. Die Kripo ermittelt wegen Bedrohung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg