Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Schulleiter verteidigt Wendeschleife
Lokales Oberhavel Schulleiter verteidigt Wendeschleife
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:18 15.11.2014
Park-&-Ride-Anlage in Nassenheide. Quelle: Stefan Blumberg
Anzeige
Löwenberg

Die meisten Beschlüsse tangieren die Einwohner eher indirekt. So wurde der Stellenplan des Kommunalen Ver- und Entsorgungsbetriebes Löwenberger Land (KVE) geändert, für die bereits fertigen Bauarbeiten der Buswendeschleife im Ortsteil Falkenthal bestätigten die Abgeordneten am Dienstagabend eine überplanmäßige Auszahlung von insgesamt 128.100 Euro. Abgehakt ist jetzt auch die Investition der Straßenbeleuchtung im Heideweg und Forstweg von Nassenheide. Dort kommen, um Betriebskosten zu minimieren, LED-Lampen zum Einsatz. Die jeweils fünf Lichtmasten bestehen aus feuerverzinktem Stahl und haben eine Lichtpunkthöhe von vier Metern. Der Erschließungsaufwand wird auf die erschlossenen Anliegergrundstücke verteilt. Die Beitragspflichtigen müssen 90 Prozent der umlagefähigen Kosten tragen.

Auf abgeschlossene beziehungsweise vorm Ende stehende Baumaßnahmen in der Gemeinde wies Bürgermeister Bernd-Christian Schneck hin – auf die neue Park-&-Ride-Anlage sowie die Abwasserprojekte Mühlensiedlung und Altes Dorf in Nassenheide. Kritik gab es am Bushaltestellenbereich vor der Schule in Löwenberg, der im Sommer für 360.000 Euro umgestaltet und saniert worden war. Schulleiter Axel Klicks berichtete, dass die Haltestelle mehrfach in Frage gestellt worden sei. Eltern glaubten nicht, dass die Sicherheitsbedingungen ausreichend seien. Axel Klicks selbst widerspricht dem vehement: „Ein Kompliment an die Bauverwaltung für die Planung.“ Und mit einem Augenzwinkern: „Sie hat hier mal was richtig gemacht!“ Es gibt dort seit August eine Buswendeschleife, die Straße wurde in Schuss gebracht, es existieren 13 Parkplätze. Eltern könnten ihre Kinder in einer extra eingerichteten „Kiss-&-Ride“-Zone mit dem Auto bis vor die Schule fahren. Axel Klicks weiß, dass trotzdem immer Kinder auf der Straße stünden oder die „Räuchermännchen“ ihren Platz suchten. „Das Revierverhalten muss sich finden.“

Von Stefan Blumberg

Oberhavel Forstmuseum in Fürstenberg bald gänzlich leergeräumt - „Pionier“ macht den Abschluss

Das Brandenburgische Forstmuseum in Fürstenberg ist nur noch eine leere Hülle. In den Ausstellungsräumen steht nichts mehr, bis auf einen kleinen Traktor „Pionier“. Den holt sich demnächst der Verein zum Erhalt historischer Nutz- und Feuerwehrfahrzeuge der Feuerwehr Gransee.

15.11.2014
Oberhavel Oranienburg sucht den freundlichsten Einzelhändler - Die Kunden sind gefragt

Es ist wieder soweit: Ab dem 5. Dezember, pünktlich zur Vorweihnachtszeit, wenn die Oranienburger sich auf die Suche nach Geschenken fürs Fest machen, sucht die Stadt den freundlichsten Einzelhändler. Bis zum 17. Januar 2015 sind die Oranienburger aufgerufen, ihr Lieblingsgeschäft mit dem besten Service zu wählen.

15.11.2014
Oberhavel Harald Petzold (Linke) über den Sänger Wolf Biermann - „Manchmal muss man ein Drache sein“

Der Liedermacher Wolf Biermann hat bei seinem Auftritt im Bundestag zum Mauerfalljubiläum die Linksfraktion angegriffen und unter anderem als „Drachenbrut“ bezeichnet. Darüber sprachen wir mit dem Bundestagsabgeordneten Harald Petzold.

15.11.2014
Anzeige