Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Schwerer Unfall auf der L 170 bei Charlottenau
Lokales Oberhavel Schwerer Unfall auf der L 170 bei Charlottenau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 05.09.2016
Die beiden stark beschädigten Pkw am Unfallort. Quelle: Foto: Julian Stähle
Anzeige
Staffelde

Zu einem schweren Unfall kam es am Montag gegen 15 Uhr auf der Landstraße 170 zwischen Staffelde und Kremmen, Höhe Charlottenau.

Nach Auskunft der Polizei fuhr ein Audi aus Richtung Staffelde kommend in Richtung Kremmen, wollte auf Höhe Charlottenau nach links abbiegen, achtete dabei nicht auf einen entgegen kommenden VW Golf und fuhr diesem in die Seite.

Quelle: Julian Stähle

In dem Golf mit polnischem Kennzeichen saßen vier Personen, darunter eine 29-jährige Frau, die schwer verletzt in ein Berliner Klinikum geflogen werden musste. Die drei anderen Insassen wurden in Krankenhäuser gebracht. Der 25-jährige Audifahrer aus dem Kreis Oberhavel wurde nur leicht verletzt.

Quelle: Julian Stähle

Wie es hieß, sei er der Polizei wegen Fahrens ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss bekannt. Der entstandene Sachschaden wird auf 25 000 Euro geschätzt.

Quelle: Julian Stähle

Die L 170 wurde zeitweise für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Neben den Rettungskräften und der Polizei waren auch Kameraden der freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.

Von Bert Wittke

Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 5. September 2016 - 18-Jähriger überschlägt sich mit seinem Pkw

Mit seinem Fahrzeug überschlagen hat sich am Sonntagnachmittag ein 18-Jähriger auf der Straße zwischen Zehdenick und Klein-Mutz. Der junge Mann wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Zur Unfallursache wird noch ermittelt.

05.09.2016

Zwei Syrer, die am Wochenende zu Besuch in einer Asylunterkunft in Birkenwerder waren, sind später am örtlichen S-Bahnhof von zwei deutschen Männern bedroht, zu Boden geschubst und getreten worden. Die Opfer konnten fliehen und sich in der Asylunterkunft vor ihren Verfolgern verstecken. Einen Täter konnte die Polizei unmittelbar nach der Tat festnehmen.

05.09.2016

Im Alter von 94 Jahren ist in Amsterdam Joseph Snep gestorben, der Oranienburg in besonderer Weise verbunden war. Er überlebte das Konzentrationslager Sachsenhausen, nahm als Vizepräsident des Internationalen Sachsenhausen Komitees regelmäßig an Gedenkveranstaltungen in Sachsenhausen teil.

05.09.2016
Anzeige