Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Sechsmal Ehezoff mit Emmi und Willnowsky
Lokales Oberhavel Sechsmal Ehezoff mit Emmi und Willnowsky
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:51 07.09.2016
Emmi und Willnowsky zelebrieren in Kremmen ihre Ehekrise und ihr Eheglück. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Kremmen

Sie streiten schon wieder. Und beschimpfen sich aufs Übelste. Sie zum Publikum: „Das Schlimmste kommt noch, und ich kann Ihnen versichern, es ist schon da.“ Sie meint ihren Gatten, den Herrn Willnowsky. Er über sie: „Meine Frau ist sehr, sehr alt, ihre Brüste geben nur noch Milchpulver.“

Emmi und Willnowsky leisten wieder sich wieder heftige Ehe-Schlagabtausche. Sie zeigen aber auch, dass Ehekrasch erstens auch sehr lustig sein kann. Und zweitens, dass Ehekrach nicht bedeutet, dass man sich nicht liebt.

Sechsmal treten die beiden – bürgerlich Christian Willner (Willnowsky) und Christoph Dompke (Emmi) – im Kremmener Theater „Tiefste Provinz“ auf. Montag war die erste Vorstellung, am Sonnabend gibt es die Letzte. Das ist ein Novum, denn so lang war noch kein Gastspiel in Kremmen. Schon ewig waren zudem sämtliche Vorstellungen des Duos ausverkauft.

„Die Künstler sind noch halbwegs frisch“, sagte Theaterchef Andreas Dalibor am Dienstagabend, vor Beginn der zweiten Aufführung. Und noch etwas ist Besonders: Das Programm, mit dem Emmi und Willnowsky auftreten, hatte, wie sie sagen, noch nicht mal Premiere. Es ist eine Preview. Das Duo übt in Kremmen sein Programm. „Alles was nicht funktioniert, ist morgen nicht dabei“, sagte Emmi zu Beginn. „Deshalb machen wir heute nur eine halbe Stunde.“ Es wurden dann doch zwei, und die hatten es in sich. Zarte Gemüter haben vermutlich heiße Ohren bekommen, denn das Ehepaar ist nicht zimperlich.

Aber auch die Besucher sind gefordert, besonders die jungen Männer im Publikum, nach denen Emmi ganz heiß ist. Niklas (19) aus Oranienburg bot sie gleich mal an, dass er nach der Vorstellung mit ins Hotel kommen könne. Aber auch Herr Willnowsky flirtete ausgiebigst mit dem weiblichen Publikum und machte dabei eindeutige Gesten und Bewegungen.

Emmi und Willnowsky zoffen sich, aber immer wieder blitzt auch das Liebevolle in ihnen durch. Das Kremmener Publikum hatte jedenfalls viel zu lachen. Auch über diesen Gag: „Zwei Kremmener Bauern unterhalten sich. Sagt der eine: Du, deine Scheune ist abgebrannt. Der andere: Du, das ist doch erst nächsten Montag.“

Von Robert Tiesler

Wenn Kinder und Erwachsene aus Germendorf mit dem Fahrrad in ihren Tierpark wollen, müssen sie die viel befahrene Landestraße nach Schwante nutzen. Genauso ergeht es ihnen, wenn sie per Rad nach Leegebruch oder Velten möchten. Es bleibt nur, auf den gefährlichen Landstraßen zu fahren. Mit einer Demo wollen sie Druck machen.

06.09.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 6. September 2016 - Unfallfahrer flüchtet vor Blutentnahme

Der Verursacher des Unfalls, bei dem am Montagnachmittag im Ortsteil Charlottenau vier Insassen eines polnischen VW teilweise schwer verletzt wurden, war nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem offensichtlich unter Einfluss von Alkohol. Als bei dem 25-Jährigen im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt werden sollte, flüchtete er.

06.09.2016
Oberhavel Brände in Hennigsdorf - Polizei jagt Feuerteufel

In den vergangenen Wochen ist es in einem Mehrfamilienhaus in Hennigsdorf zu drei Bränden im Kellerbereich und im Treppenflur gekommen. Dabei wurden mehrere Bewohner verletzt. Die Polizeiinspektion Oberhavel hat jetzt eine Ermittlungsgruppe gebildet, um die Brandstiftungen aufzuklären. Die Bevölkerung wird in Flyern um Mithilfe bei der Aufklärung gebeten.

06.09.2016
Anzeige