Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Sie mag Pferde mit Charakter
Lokales Oberhavel Sie mag Pferde mit Charakter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 02.03.2017
Cynthia Skudrin und Linus sind ein gutes Team. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Velten

Die Leidenschaft für Pferde und fürs Reiten ist Cynthia Skudrin praktisch in die Wiege gelegt worden. Stallluft hat sie schon als Baby geschnuppert, bereits der Kinderwagen hat an den Pferdeboxen ihrer reitsportbegeisterten Eltern in Velten gestanden. Mit vier Jahren hat Cynthia dann zum ersten Mal auf einem Pferd gesessen. „An dem Enthusiasmus hat sich auch nichts geändert, als ich die ersten Male vom Pferd gefallen bin. Angst habe ich nie gehabt“, sagt die 27-Jährige. Im Grunde sei sie auch immer heil gelandet – bis auf einen gebrochenen Arm.

„Ich habe auf dem Märkischen Reiterhof in Velten früh mitbekommen wie Pferde reagieren, wie sie fühlen“, erzählt die junge Frau. Sehr schnell merkte sie, dass die Vierbeiner sehr unterschiedliche, manchmal gegensätzliche Charaktere haben. So sei ihr eigenes Pferd Linus überaus ausgeglichen und besonnen. Die Schimmelstute Catwoman dagegen, die sie auch oft reitet, ist quirlig, temperamentvoll und hat einen starken Willen. Temperament und Sturheit sei eine schwierige, aber spannende Kombination, sagt Cynthia Skudrin, die als Verwaltungsbeamtin arbeitet. Als Reiter müsse man sich aber auf diese Eigenheiten einstellen können, müsse sensibel damit umgehen. Die junge Frau merkt schnell, wenn es Pferden nicht gut geht, wenn sie schlapp und lustlos sind. Ursache sind dann hin und wieder auch Kämpfe auf der Koppel um die Rangordnung. Im Übrigen würden die Pferde durchaus die verschiedenen Typen der Reiter regis­trieren, hat die junge Frau bemerkt. Wenn man zum ersten Mal auf einem unbekannten Pferd sitzt, testet der Vierbeiner eben auch erst einmal den Menschen aus.

Cynthia Skudrin nahm schon als Jugendliche an Springturnieren teil. Dressur gehöre natürlich ebenso zur Ausbildung der Vierbeiner, sie habe sich aber für das Springreiten entschieden, vielleicht habe dabei auch das Abenteuer eine Rolle gespielt. „Mein Papa hat die Pferde, die wir reiten, gezüchtet, die sind an den Menschen gewöhnt. Linus habe ich selbst ausgebildet“, erzählt Cynthia Skudrin, die jetzt in Sommerfeld wohnt.

Vor Turnieren ist sie fast jeden Tag auf dem Hof in Velten. Von klein auf hat sie gelernt, dass auf einem Reiterhof auch viel Arbeit zu leisten ist, ob es nun beispielsweise ums Heu und Futter heranschaffen, ums Striegeln oder ums Ausmisten der Ställe geht. Die Pferde rausgeholt und in den Stall gebracht hat sie schon als Mädchen. Da ihr Vater Vereinsvorsitzender ist, war die ganze Familie immer mit eingespannt. „Es ist schon ein sehr zeitintensives Hobby, aber eben auch der perfekte Ausgleich für meinen Bürojob“, sagt die 27-Jährige. Und einen weiteren Pluspunkt gibt es seit einiger Zeit. Durch den Pferdesport hat Cynthia Skudrin ihren Freund kennengelernt. Der ist selbst begeisterter Reiter und hat Verständnis dafür, dass Cynthia viel Zeit für die Pferde auf dem Mär­kischen Reiterhof in Velten aufbringt.

Gewinnspiel

Die „Ströh Handelsgesellschaft - Futtermittel“ in Staffelde spendiert für das Tier-Quiz einen 50-Euro-Gutschein.

Um in den Lostopf zu kommen, müssen Sie nur eine Frage richtig beantworten: Wie heißt die Leine beim Voltigieren oder Longieren?


Kennen Sie die Antwort? Dann schicken Sie die Lösung mit ihrem Namen und einer Telefonnummer per Mail bis zum 5. März an Oranienburg@maz-online.de


Oder schicken Sie uns eine Postkarte mit dem Lösungswort an: MAZ Oranienburg, Mittelstraße 15, 16515 Oranienburg; Kennwort: Tier-Quiz.

Die „Ströh Handelsgesellschaft - Futtermittel“ um Filialleiter Alexander Kleinert bietet Futter für Pferd, Hund und Geflügel an.

Von Heiko Hohenhaus

Der Bundestag möge die Rechtsgrundlagen für die Umsetzung der örtlichen Lärmaktionspläne anpassen, damit die Handlungsfähigkeit der davon betroffenen Kommunen gewährleistet wird. Das besagt eine Petition der Initiative Lärmschutz, die bis zum 9. März läuft. Unterstützerin ist die jüngst in den Bundestag zurückgekehrte Angelika Krüger-Leißner (SPD).

03.03.2017

Die CDU im südlichen Landkreis Oberhavel kritisiert, dass man derzeit gut anderthalb Stunden braucht, um mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum BER nach Schönefeld zu kommen. Das müsse mit einer Regionalzug-Verbindung schneller gehen, fordert die Partei. Schließlich leben 135 000 Einwohner im Südkreis.

01.03.2017

Die marode Brücke auf der L172 in Nieder Neuendorf soll abgerissen und bis Frühjahr 2019 durch einen Neubau ersetzt werden. Damit der Verkehr während der Bauarbeiten fließen kann, wird nun bis zum Herbst eine Behelfsbrücke gebaut. Im März gehen die Bauarbeiten los.

04.03.2017
Anzeige