Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Silvesterrakete setzt Haus in Flammen

Velten Silvesterrakete setzt Haus in Flammen

Alkohol und Böller – in Velten ging das am letzten Tag im Jahr nicht gut aus. Ein 21-Jähriger benutzte eine selbstgebaute Abschussvorrichtung, um seine Silvesterraketen zu starten. Weil diese nicht richtig funktionierte, flog eine Rakete in ein Wohnhaus und setzte dieses in Brand.

Voriger Artikel
Am Steuer eingeschlafen
Nächster Artikel
Wo die Böller Schaden machten

In Velten hat es in der Silvesternacht auch in einer Laube gebrannt.

Quelle: Julian Stähle

Velten. Feuer brach in der Silvesternacht an Gebäudeteilen eines nicht ausgebauten Dachgeschosses in Velten aus. Ursache war ein unsachgemäßer Umgang mit Feuerwerkskörpern durch einen alkoholisierten 21-Jährigen. Er schoss Silvesterraketen mit einer selbstgebauten Vorrichtung ab. Dabei wurde das Wohnhaus getroffen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten die Eingangstür aufbrechen, um löschen zu können.

Da es in dem im Bau befindlichen Dachgeschoss keine brennbaren Gegenstände gab, erlosch das Feuer von selbst. Trotzdem mussten während des Einsatzes insgesamt sechs Mietparteien das Wohnhaus vorübergehend verlassen. Sie konnten im Anschluss ins Haus zurück. Gegen den Verursacher wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Den ersten Einsatz hatte die örtliche Feuerwehr bereits gegen 18 Uhr. Es brannte im Bullenwinkel in Velten. Ein Gartenhäuschen stand in Flammen, auch umstehende Bäume brannten. Die Kameraden konnten das Feuer nach etwa einer Stunde erfolgreich gelöscht werden. Augenzeugen hatten zuvor in der Nähe des Brandes Menschen beobachtet, die vor Ort Feuerwerkskörper gezündet hatten.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg