Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Smartphone nach Trickdiebstahl weg
Lokales Oberhavel Smartphone nach Trickdiebstahl weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 19.12.2017
Trickdiebe stahlen einer Büroangestellten in Hennigsdorf ihr Smartphone (Symbolbild). Quelle: MAZ/Michael Hübner
Anzeige
Hennigsdorf

Erneut waren Trickdiebe in der Region Oberhavel unterwegs. Diesmal stahlen die unbekannten Täter einer Frau in Hennigsdorf ihr Smartphone.

Am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr hatten zwei Tatverdächtige eine Angestellte in einem Büro in den Havelpassagen eine Angestellte eines Büros in einer fremden Sprache angesprochen und ihr einen Stadtplan hingehalten. Dabei hielten sie den Plan so, dass ein auf dem Schreibtisch liegendes Mobiltelefon dadurch abgedeckt wurde. Während einer der beiden Männer mit der Frau sprach, entwendete der andere Mann offenbar das Telefon. Beide Täter flüchteten anschließend. Die Männer waren zwischen 30 und 40 Jahre alt, hatten südländisches Aussehen und waren dunkel gekleidet. Bei dem entwendeten Mobiltelefon handelt es sich um ein rosafarbenes Samsung Galaxy A5 im Wert von 300 Euro.

Polizeisprecher Toralf Reinhardt warnt in Zusammenhang mit diesem Vorfall erneut vor Trickdiebstählen. Gleichzeitig weist er darauf hin, „dass es sich um eine übliche Masche des Trickdiebstahls handelt, einen Stadtplan, Zettel oder auch eine Zeitung über Gegenstände zu halten, die gestohlen werden sollen.“

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Erheblichen Sachschaden und eine mehrstündige Vollsperrung der Bahnhofstraße mitten im Berufsverkehr verursachten bislang unbekannte Täter am Dienstagmorgen in Schildow. Sie hatten den Geldautomaten eines Supermarktes gesprengt.

19.12.2017
Oberhavel Entschärfung am Mittwoch - Alle Infos zur Bombe in Oranienburg

Die Bombenentschärfung in Oranienburg legt am Mittwoch die gesamte Innenstadt lahm. Wo genau verläuft der Sperrkreis? Welche Einrichtungen sind betroffen, wo gibt es Ausweichquartiere und was müssen Bahnreisende beachten? Die wichtigsten Infos im Überblick.

19.12.2017

Der metallene Gegenstand im Boden des Louise-Henriette-Stegs in Oranienburg ist tatsächlich eine Bombe. Die Entschärfung findet am Mittwoch alle, ab 8 Uhr müssen fast 12.000 Anwohner den Sperrkreis verlassen.

22.04.2018
Anzeige