Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Sonja Karas will Grünen-Chefin werden

Bewerberin aus Hohenbruch Sonja Karas will Grünen-Chefin werden

Sonja Karas aus dem Kremmener Ortsteil Hohenbruch hat hohe Ziele. Sie will sich als Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Grüne bewerben. Seit 2014 sitzt sie im Kremmener Stadtparlament, leitet dort den Bauausschuss. Ihr Motto für ihre Bewerbung: „Politik einfach machen“.

Voriger Artikel
Kremmens absurdes Theater: Kopf oder Zahl?
Nächster Artikel
Die Stadt am Finowkanal

Sonja Karas (Grüne)

Quelle: Enrico Kugler

Hohenbruch. Sonja Karas aus Hohenbruch will sich als Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Grüne bewerben. Das gab sie am Mittwochabend bekannt. Karas ist seit dem vergangenen Jahr auch Stadtverordnete in Kremmen. „Politik einfach machen“, ist ihr Motto.

Die offizielle Bewerbung gehe am Freitag raus, sagte Sonja Karas am Donnerstag. Über ihre Chancen, beim nächsten Parteitag auch gewählt zu werden, könne sie nichts sagen. Momentan ist sie zu Besuch in vielen Kreisverbänden der Grünen, um sich vorzustellen und bekannt zu machen. „Wir müssen wieder die laut debattierende und mutig streitende parteipolitische Alternative werden, die wir einmal waren“, so Karas.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg