Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Sonnabend wird gleich doppelt gefeiert
Lokales Oberhavel Sonnabend wird gleich doppelt gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 15.09.2017
Feiern am Sonnabend (v.l.): Bäckermeister Karl-Dietmar Plentz, Peter Voigt von der Firma Hempwood, Müllerin Kerstin Rosen und Steffen Krebs vom MAFZ in Paaren im Glien. Quelle: Promotion
Anzeige
Oberkrämer

Gleich zwei Feste werden am Sonnabend in der Gemeinde Oberkrämer angeboten. Und „um unsere Region zu stärken, feiert Oberkrämer gemeinsam“, sagt Schwantes Bäckermeister Karl-Dietmar Plentz. Erstmals gibt es eine Zusammenarbeit zwischen dem Zwiebelkuchenfest in Schwante und dem Mühlenfest in Vehlefanz.

In Schwante wird am Sonnabend ab 10 Uhr gefeiert. Die Bäckerei Plentz präsentiert das neue „Gerstensaftbrot-501“. Es entstand in Zusammenarbeit mit dem MAFZ in Paaren im Glien. Die dortige historische Braumanufaktur hat ein handwerklich gebrautes Bier auf dem Markt gebracht. „Der Treber des Gerstensaftes dient dem neuen Brot als Grundlage, das mit Gerste gebacken als neue Spezialität am Zwiebelkuchenfest vorgestellt wird“, so Karl-Dietmar Plentz. Ebenso vorgestellt wird in Schwante der vegane Brotaufstrich der ortsansässigen Firma Hempwood, die vier verschiedene Sorten im Angebot hat. „Zu verkosten gibt es alle drei regionalen Produkte am 16. September in Schwante am Holzbackofen“, kündigt Plentz an.

Um 10 Uhr wird das Zwiebelkuchenfest eröffnet. Zu Gast wird dann auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Uwe Feiler sein. Dort werden dann auch alle neuen Produkte vorgestellt. Ab 11 Uhr gibt es Spanferkel aus der Region. Um 13.30 Uhr beginnt ein Familienprogramm mit Andreas Riedel. Motto: „Einfach unglaublich oder glaub’ ich einfach?“. Ab 14 Uhr spielt das Herrnduo „Bel Ami“. Beide Programmpunkte wechseln sich bis 17 Uhr immer miteinander ab.

Die Gäste in Schwante bekommen neben dem Zwiebelkuchen auch Federweißer, Kaffee und Kuchen, dazu Backwaren, Torte sowie Spezialitäten vom Regionalmarkt. Für Kinder wird es eine Hüpfburg geben.

An der Bockwindmühle in Vehlefanz wird am Sonnabend ab 11 Uhr einiges geboten. Beim Mühlenfest an der Lindenallee 71 gibt es immer wieder Führungen durch die Mühle, auch wird viel über die 200-jährige Geschichte des Bauwerkes berichtet. Besucher können sich über das alte Handwerk informieren, es gibt eine Erlebnisstrecke zum Thema Getreide. Für Kinder wird eine Strohburg aufgebaut. Der Förderverein der Grundschule sorgt für eine Kuchenauswahl. Der Heimatverein Vehlefanz bietet selbstgekochte Suppen an. Es kann darüber hinaus frische, vor Ort hergestellte Butter erworben werden.

Von Robert Tiesler

Für fast 50 Einbrüche im Zeitraum von November 2016 bis Februar 2017 soll ein 29-jähriger Marokkaner verantwortlich sein, der am Donnerstabend in Berlin/Kreuzburg von Polizeibeamten dingfest gemacht wurde.

15.09.2017

Dieser Vorfall schlug Wellen: Auf dem Parkplatz der Nashorn-Grundschule in Vehlefanz fuhr am Mittwochmorgen eine Pkw-Fahrerin einen siebenjährigen Zweitklässler um und verließ anschließend die Unfallstelle. Die Polizei suchte nach der unbekannten Fahrerin, die sich nun selbst bei den Beamten meldete.

15.09.2017

Die beidseitigen Gehwege samt Straßenbeleuchtung sind am Donnerstag in der Hubertusstraße und Summter Straße in Birkenwerder freigegeben worden. 330 000 Euro wurden investiert.

18.09.2017
Anzeige