Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Sozialverband VdK hat neue Räume bezogen
Lokales Oberhavel Sozialverband VdK hat neue Räume bezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:44 10.03.2018
Mario Oestreich ((2.v.r.) mit Ralf Bergmann (r.), Wolfgang Beckmann (l.) und Marco Pirch vor der neuen Geschäftsstelle. Quelle: Foto: Martina Burghardt
Anzeige
Fürstenberg/Havel

Die Zeiten, in denen Mario Oestreich die VdK-Mitglieder in seiner Wohnung empfangen hat, sind vorbei. In dieser Woche konnte der Sozialverband seine Geschäftsstelle am Markt 6 in Fürstenberg eröffnen. Dort ist auch die Heimstatt der Brandenburg-Pflege. „Wir teilen uns die Räume“, sagte Mario Ostreich, der zur Feier des Tages am Dienstag viele Gäste begrüßen konnte, darunter den Bürgermeister und Vertreter von Sozialstationen und des Krankenhauses. Glückwünsche brachten auch der VdK-Landesvorsitzende Ralf Bergmann, Marco Pirch vom Kreisvorstand und Wolfgang Beckmann, Leiter der Kreisgeschäftsstelle Neuruppin, nach Fürstenberg mit.

Zwei neue Mitglieder

Besonders freute sich Mario Oestreich jedoch über die beiden Fürstenberger, die am Eröffnungstag einen Mitgliedsantrag ausfüllten - Zuwachs für den Kreisverband mit etwa 700 Mitgliedern. Mario Oestreich hat die Zahl im Kopf, er ist schließlich der stellvertretende Vorsitzende.

Seit 2006 arbeitet der gebürtige Fürstenberger für den Sozialverband VdK, seit sechs Jahren ehrenamtlich. Einmal im Monat, an einem Dienstag, berät der 47-Jährige Hilfesuchende zu allen Themen des Sozialrechts. Das bleibt auch künftig so. Wer zum Beispiel Rente beantragen will, bekommt von Mario Oestreich gute Tipps. Er selbst hat den Rechtsbeistand des Sozialverbandes genutzt und ist immer noch dankbar dafür. Deshalb wünscht er sich vor allem, dass die Leute um Rat fragen, bevor ein Antrag abgelehnt worden ist.

Dampferfahrt geplant

Das neue Büro wird künftig auch als Treffpunkt genutzt. Zweimal in der Woche, nämlich dienstags von 14 bis 18 Uhr und donnerstags von 16 bis 20 Uhr, stehen die Türen für jedermann offen. Mario Oestreich organisiert außerdem Vorträge und Ausflüge, wie zum Beispiel eine Dampferfahrt im Juni.

Von Martina Burghardt

Der langjährige Direktor des Kreismuseums Oberhavel ist im Alter von 87 Jahren verstorben. Landrat Ludger Weskamp lobte am Mittwoch das Engagement des Verstorbenen.

10.03.2018

Ehrenamtliche Helfer der Willkommeninitiative Zehdenick praktizieren Integration. Sie haben den zweiten Deutschkurs für Frauen organisiert. 13 Teilnehmerinnen lernen in den nächsten drei Monaten die Grundlagen der Sprache ihres Gastgeberlandes.

10.03.2018

Weit über 100 Seiten hat das neue Klimaschutzkonzept des Mühlenbecker Landes. Am Mittwoch, 14. März, um 18 Uhr soll es mit dem Umweltausschuss abschließend beraten werden. Bevor es die Gemeindevertreter beschließen und es umgesetzt werden kann.

10.03.2018
Anzeige