Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Spargelhof: Vier Jahreszeiten beginnen im März
Lokales Oberhavel Spargelhof: Vier Jahreszeiten beginnen im März
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 27.02.2018
Blick in die Hofladen auf dem Spargelhof Kremmen. Quelle: Spargelhof Kremmen
Anzeige
Kremmen

Momentan herrscht auf dem Spargelhof in Kremmen noch Ruhe – das allerdings nur nach außen hin. In Wirklichkeit laufen die Vorbereitungen für den Start der Saison am 29. März auf Hochtouren. Am Gründonnerstag nämlich soll der Auftakt für den Kremmener Spargel sein.

Das Motto lautet: „Vier Jahreszeiten auf dem Spargelhof Kremmen“. Von Ostern bis zur Weihnachtszeit ist auch in diesem Jahr der Hofladen geöffnet – mit regionalen Produkten, immer der Saison angepasst. Für die Kinder gibt es einen Abenteuerspielplatz mit einem Kletter-Mähdrescher und dem Hüpf-Trecker.

Spargel soll es ab 29. März geben. Quelle: Robert Roeske

Die Spargelsaison in Kremmen wird vom 29. März bis 1. Juli dauern. Zum Programm gehört auch das Osterfest Anfang April. Zu Pfingsten steigt auf dem Gelände wieder das Countryfest. Ein Nachmittag mit Shantychören ist für den 26. Mai geplant. Ein Kinderfest soll es am 3. Juni geben. An der Brandenburger Landpartie am 9. und 10. Juni wird auch der Spargelhof teilnehmen.

Im Juli startet die Heidelbeersaison. Quelle: Robert Roeske

Daran anschließend startet am 6. Juli die Heidelbeersaison in Kremmen. Auf 15 Hektar wachsen die Kulturheidelbeeren, die dann gepflückt und verkauft werden. Für den 28. Juli ist in diesem Rahmen ein Swingabend geplant.

Im Herbst gibt’s Kürbisse. Quelle: Robert Roeske

In die Kürbissaison geht es am 10. September. Mehr als 30 Sorten von Kürbisse sollen dann auf dem Hof zu besichtigen und zu kaufen sein. Für den 21. und 22. September ist eine Hüttengaudi geplant. Für den 19. Oktober wird zum Whisky-Abend geladen.

Zu guter Letzt startet am 8. November die Gänsesaison. Für den 25. November ist ein Nachmittag rund um die Feuerzangenbowle angekündigt.

Von MAZonline

Die Spendenbereitschaft in Oberkrämer und der Region ist groß. In der Gemeinde ist nach einem Schwelbrand in Bötzow ein Spendenkonto eingerichtet worden. Das Geld ist die Familie, dessen Haus unbewohnbar geworden ist. Der stellvertretende Bürgermeister Peter Matschke zog am Dienstag eine kleine Zwischenbilanz.

02.03.2018

41 Unterschriften hatte die Petition der Bürgerinitiative Krumme Straße/ Rehwinkel aus Schildow. Die Bürger wollten damit auf die aus ihrer Sicht „äußerst gefährliche Verkehrssituation“ in ihrem Wohngebiet aufmerksam machen. Ursache sei die Tempo-30-Zone in der benachbarten Franz-Schmidt-Straße.

02.03.2018

Bei der Hennigsdorfer Feuerwehr setzt man voll auf Teamplay, die Kameraden verbringen viel Zeit miteinander. „Wenn wir in der Freizeit ein gutes Team sind, dann wirkt sich das auch bei den Einsätzen aus“, sagt Stadtbrandmeister Frank Dobratz. Dass zu den aktuell 70 Aktiven noch einige dazu kommen, dafür soll der nächste Teil der Imagekampagne sorgen.

02.03.2018
Anzeige