Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Spielwiese für Kicker und Könner
Lokales Oberhavel Spielwiese für Kicker und Könner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 15.01.2018
Die Mannschaft der freien Mosaik-Grundschule Hohen Neuendorf mit dem von der Stadt gestifteten Siegerpokal. Quelle: Stadtverwaltung
Anzeige
Hohen Neuendorf/Birkenwerder

In allen drei Finalspielen stand es nach dem Abpfiff des Sechstklässler-Cups der Dr.-Hugo-Rosenthal-Oberschule am Freitag unentschieden – und ein Neun-Meter-Schießen musste die Entscheidung bringen. Den Siegerpokal errang am Ende die Mannschaft der Hohen Neuendorfer Mosaik-Grundschule mit einem 2:0-Sieg über die Pestalozzi-Grundschule Birkenwerder. Nach den 15 Spielminuten hatte das Spitzenspiel 0:0 geendet. Bei der Begegnung um Platz drei stand es zwischen der Bergfelder Ahorn-Grundschule und der Hohen Neuendorfer Waldgrundschule 1:1. Nach dem Neun-Meter-Schießen siegten die Waldgrundschüler 3:1. Das Spiel um Platz fünf entschied nach einem ursprünglichen 2:2 die Grundschule Niederheide mit 7:6 gegen die Grundschule Borgsdorf für sich.

Doch es drehte sich nicht alles allein um das bereits zum 13. Mal ausgetragenen Turnier, für das die Stadt Hohen Neuendorf die Bälle und die Pokale gesponsert hatte. Es wurde zudem ein Wissensquiz veranstaltet, für das der Schulförderverein Geld locker gemacht hatte: 150 Euro für die Sieger, für die beiden Plätze 100 beziehungsweise 50 Euro. Insgesamt 120 Fragen aus sechs Wissenbereichen waren zu beantworten. Neben Deutsch, Englisch, Geografie und Sport wurde auch abgefragt, was die Gäste aus den Führungen durch die Oberschule mitgenommen haben. Denn natürlich wollte sich der Gastgeber auch präsentieren. Seit Jahren bereits wird die Rosenthal-Oberschule allerdings sehr gut nachgefragt. Einen Beitrag dazu leisten nicht zuletzt die Schüler der siebenten bis zehnten Klassen, die gemeinsam mit Lehrern und Eltern Rede und Antwort standen, um die Fragen der Gäste zu beantworten. Das galt nicht nur am Vormittag, sondern auch ab 16 Uhr, dem offiziellen Beginn des „Tages der offenen Tür“.

Zum Tagesprogramm gehörte neben dem Fußball ein Wissensquiz, das unter anderen von Lehrerin Anja Herfort betreut wurde. Quelle: Helge Treichel

Es wurden die jüngsten Projekte vorgestellt, die Schülerfirma verkaufte den Honig aus der eigenen Imkerei. Natürlich wurde auch berichtet, dass die Vertreter der Hohen Neuendorfer Oberschule Mitte November beim Kochwettbewerb „Fair!Cooking“ den ersten Platz belegten – zusammen mit der Oranienburger Torhorst-Gesamtschule. Ausgerichtet wurde dieser Wettbewerb übrigens von der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Mühlenbeck.

Darüber hinaus gab es eine Neuerung, mit der die Rosenthal-Oberschule ihrer im Juli 2017 verliehenen Auszeichnung als „Schule mit hervorragender Berufsorientierung“ alle Ehre machte: In der Aula stellten sich Betriebe und Gewerbetreibende vor, die TÜV-Akademie als Partner sowie die Oberstufenzentren des Landkreises. Der Gewerbeverein Hohen Neuendorf war ebenso mit von der Partie wie die Stadtwerke Oranienburg, Seniorenheime oder die Eltav GmbH aus Birkenwerder.

13. Sechstklässlercup: Die Dr.-Hugo-Rosenthal-Oberschule Hohen Neuendorf veranstaltet Fußballturnier für sechs Grundschulen, stellt sich nebenbei vor und feiert Premiere mit einer Praktikums- und Berufswahlmesse.

„Mir schwebte schon lange so eine Praktikums- und Berufswahlmesse vor“, sagt Schulleiterin Katharina Schlumm. Zuvor sei es allerdings schwierig gewesen, genügend Partner zu finden. Der allgemeine Fachkräftemangel habe die Situation jedoch grundlegend geändert. „Inzwischen rennen uns Betriebe die Bude ein“, so die Schulleiterin. Es gebe mittlerweile ein großes Interesse daran, sich dem Nachwuchs vorzustellen. „Da wird sich etwas entwickeln“, ist Katharina Schlumm deshalb überzeugt. Das gelte sowohl für diese Art Vermittlungsbörse mit Regionalbezug als auch für künftige Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft. Mehrere externe Partner seien bereits gefunden worden – neben der TÜV-Akademie auch die EMB Energie Mark Brandenburg GmbH sowie Altenpflegeeinrichtungen.

Von Helge Treichel

Weil die Stadt Velten wächst, muss auch mehr Platz für Kinder her. Planer haben am Donnerstag im Sozialausschuss eine Machbarkeitsstudie präsentiert, laut der ein Erweiterungsbau für die Löwenzahngrundschule in Kombination mit einem Kita-Neubau neben der Kita Kunterbunt favorisiert wird.

15.01.2018

Noch bis Ende Januar lernen Siebtklässler der Diesterweg-Oberschule im Hennigsdorfer „Malraum“ von Kunstpädagogin Michaela Vohland verschiedene Kunsttechniken kennen. So sollen sie im Rahmen das „Praxislernens“ für das Berufsleben fitgemacht werden. Eine Menge Spaß bringt die Sache außerdem.

15.01.2018

Der Hort-Neubau neben der Vehlefanzer Kita „Krämer Kids“ ist am Freitagvormittag offiziell eröffnet worden. Allerdings nicht als Hort, sondern vorübergehend als Kita. Hauptamtsleiter Ronny Rücker kündigte unterdessen an, dass die Eltern bald einen Rundbrief mit Erläuterungen bekommen.

15.01.2018
Anzeige