Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Sporthallenneubau fürs Gymnasium
Lokales Oberhavel Sporthallenneubau fürs Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 05.09.2015
Derzeit wird die Baugrube der neuen Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums hergerichtet. Quelle: Foto: Helge Treichel
Anzeige
Hohen Neuendorf

Schon lange wird sie von Schülern und Lehrern gleichermaßen herbeigesehnt – die neue Sporthalle für das Marie-Curie-Gymnasium in Hohen Neunedorf. Der offizielle Baustart erfolgte am 10. August. Der Bauzaun war bereits in der Woche zuvor aufgestellt worden. Der Gehwegbereich an der Waldstraße ist seitdem im Abschnitt vor der Baustelle nur halbseitig nutzbar.

Das neue Gebäude ist als Einfeldsporthalle geplant, erläutert Kreissprecher Ronny Wappler auf Nachfrage. Die Sportfläche betrage 405 Quadratmeter. Die sei für Basketball, Volleyball sowie Badminton ausgelegt und biete zudem Kletterstangen, Reckanlage und Sprossenwände.

Im Außenbereich sollen Fahrradstellplätze gebaut werden. Ein separater Zugang zur Waldstraße werde eigens für den Vereinssport geschaffen. Darüber hinaus werde ein Zugang zum benachbarten kommunalen Grundstück der Waldgrundschule der Stadt Hohen Neuendorf sowie der Kindertagesstätte geschaffen. „Die Fertigstellung ist für das dritte Quartal 2016 geplant“, sagte Wappler. Die geplanten Baukosten belaufen sich nach seinen Worten auf knapp 2,15 Millionen Euro.

Was wäre ein schickes neues Bauwerk ohne zünftige Feier: Ein Termin für das Richtfest werde in den kommende Tagen im Rahmen einer Baubesprechung festgelegt, kündigte der Kreissprecher an. Avisiert sei ein Datum im Dezember dieses Jahres.

Nach der geplanten Fertigstellung des Neubaus ist die Sanierung der vorhandenen Sporthalle vorgesehen. Bei der Einfeldsporthalle handelt es sich um einen DDR-Typenbau, der sich – im Gegensatz zum genau vor zehn Jahren eröffneten neuen Schulhaus – in einem vergleichsweise schlechten Zustand befindet. Bereits 2011 waren deshalb der Neubau einer modernen Sporthalle und die Sanierung der bestehenden Halle ins Auge gefasst worden. Nach den ursprünglichen Investitionsplänen des Landkreises sollte das Projekt bereits im vergangenen Jahr realisiert sein.

Von Helge Treichel

Die Stadt Liebenwalde hat sich in den letzten Jahren an viele große Bauvorhaben gewagt. In anderen Kommunen übernahmen das fremde Investoren. In Liebenwalde packte es die Stadt selbst an und investierte Millionen von Euro. Jetzt läuft gerade ein weiteres großes Projekt.

05.09.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 2. September - Mercedes kippt bei Unfall um

Bei einem Unfall am Mittwochvormittag auf der Kreuzung Sachsenhausener Straße/Bernauer Straße in Oranienburg sind ein Mercedes und ein VW miteinander kollidiert. Der Mercedes kippte dabei auf die Fahrerseite. Beide Insassen des Mercedes und die VW-Fahrerin wurden zum Glück nur leicht verletzt.

02.09.2015
Oberhavel Bildungsgeschichte in Oberhavel - 20 Schuljahre in Liebenwalde

Genau am 11. August 1995 um 14 Uhr ist die Grundschule „Am Weinberg“ in Liebenwalde eröffnet worden. Auch wenn es kein wirkliches Jubiläum ist, Grund zu feiern gibt es allemal für die 179 Kinder, zwölf Lehrer und alle, die sich am Freitag dazu gesellen wollen. Bestimmt haben sich die Schulleiterin und ihre ehemaligen Schüler viel zu erzählen.

05.09.2015
Anzeige