Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Spray-Event am Asylbewerberheim
Lokales Oberhavel Spray-Event am Asylbewerberheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 10.05.2016
Alle hatten Spaß am Verschönern der grauen Flächen. Quelle: privat
Anzeige
Bärenklau

Bisher sahen der Container für das Fahrradwerkstattlager sowie der Bauwagen auf dem Gelände des Bärenklauer Asylbewerberheimes recht trist aus. Das ist seit dem Sprayevent am Wochenende anders. „Die Idee war, dass Jugendliche aus Oberkrämer und aus der Unterkunft diese mit eigenen Motiven besprayen“, sagt Jörg Ditt von der Willkommensinitiative. „Dazu haben wir uns im Vorfeld in den letzten Wochen zweimal getroffen.“

Bei der Aktion waren Jugendliche aus der Gemeinde, Mitglieder der Initiative und Heimbewohner dabei. Zwei Tage lang sind bunte Motive auf die vormals grauen Flächen gesprüht worden, dazu gab es Gegrilltes, das Gelände ist mit Musik beschallt worden. Vier Profis gaben den jungen Sprayern Anleitungen.

Farbenfroher Nachmittag. Quelle: privat

Von MAZonline

Welcher Grenzwert gilt denn nun für den Arzneimittelwirkstoff Phenazon, der im Trinkwasser aus dem Stolper Wasserwerk nachgewiesen wurde? Diese Frage beschäftigt Helmut Kimmling und Joachim Tetzlaff aus Glienicke. Die Irritationen um den zulässigen Grenzwert sind aufgeklärt. Fazit: Alles okay in Bad und WC.

10.05.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 10. Mai - Frontalzusammenstoß zweier Radfahrer

In Hohen Neuendorf ist eine 52-jährige Frau bei einem Frontalzusammenstoß mit einem anderen Radfahrer verletzt worden. Sie stürzte kopfüber auf das Gesicht. Der Unfall passierte, als ein 17-Jähriger mit hoher Geschwindigkeit aus einem unbefestigten Weg auf den Radweg in der Berliner Straße fuhr.

10.05.2016

„Kleiner Durchbruch“ für die Zeit der B-96-Vollsperrung in Fürstenberg (Oberhavel): Es gibt eine kleine Entlastung während der Bauarbeiten an der Bundesstraße. Die Fahrradstraße darf dank Sondergenehmigung von einigen Fahrzeugen genutzt werden. Doch nicht alle sind mit der Entscheidung zufrieden, es besteht noch Luft nach oben.

10.05.2016
Anzeige