Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Stadtwette für den guten Zweck
Lokales Oberhavel Stadtwette für den guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 15.06.2018
Das Riesenrad wird gerade aufgebaut. Quelle: Laura Sander
Anzeige
Oranienburg

Frank Dohmke, Betreiber des 50 Meter hohen Riesenrades, das derzeit vis-à-vis des Schlosses für das Stadtfestes aufgebaut wird, hat Bürgermeister Alexander Laesicke zu einer Wette herausgefordert: Er wettet, dass dieser es nicht schafft, zum Start des Festes am Freitag, 15. Juni, um 15 Uhr 192 Sportlerinnen und Sportler aus Oranienburg am Riesenrad zusammenbringen.

Die Sportlerinnen und Sportler dürfen eine Gratis-Fahrt in dem 32 Panorama-Gondeln umfassenden Riesenrad genießen. Wenn der Bürgermeister die Wette gewinnt und das Riesenrad voll besetzt ist, wird Frank Dohmke 300 Euro an den Verein spenden, der die meisten Mitglieder mobilisieren konnte. Wichtige Bedingung: Alle die kommen, sollten ihr Vereinstrikot beziehungsweise T-Shirt tragen oder ihren Mitgliedsausweis mitbringen.

„Es geht um eine gute Sache, deshalb habe ich die Herausforderung siegessicher angenommen! Ich bitte alle sportlichen Oranienburgerinnen und Oranienburger, die Mitglied in einem Sportverein sind, am Freitagnachmittag zum Riesenrad zu kommen“, sagt Bürgermeister Alexander Laesicke (parteilos).

Sollte der Bürgermeister verlieren und es nicht schaffen, 192 Oranienburger Sportler am Riesenrad zusammenzubringen, wird er einen ehrenamtlichen Arbeitseinsatz bei dem Verein leisten, der die meisten Mitglieder zum Riesenrad schickt.

Vom 15. bis zum 17. Juni verwandelt sich Oranienburgs Zentrum vom Bollwerk bis zum Schlossplatz in eine Festmeile. Die Besucher erleben ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm für Jung und Alt, spannende traditionelle Drachenbootrennen auf der Havel und zahlreiche Fahrgeschäfte im Schaustellerpark auf der Freifläche gegenüber vom Schloss.

Von MAZ-online.de

An den kommenden drei Wochenenden wird es zwischen Hennigsdorf und Kremmen auf den Bahnlinien RE 6 und RB 55 keinen Zugverkehr geben.

12.06.2018

Am Wochenende wird der S-Bahnverkehr zwischen Mühlenbeck und Blankenburg kurzzeitig unterbrochen. In den kommenden Wochen müssen sich Pendler auf viele weitere Störungen einstellen

12.06.2018

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist am Mittwoch mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsregeln.

12.06.2018
Anzeige