Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Stefanie Gebauer wechselt erneut Fraktion

Politik in Kremmen Stefanie Gebauer wechselt erneut Fraktion

Erst kürzlich hatte Stefanie Gebauer die CDU verlassen und sich der SPD-Grüne-Fraktion im Kremmener Stadtparlament angeschlossen. Aber auch dies ist nun schon wieder Geschichte. Sie gehört nun zur UWG/LGU-Fraktion. Mit der MAZ sprach sie über die Hintergründe dieses erneuten Wechsels. Auch Peter Winkler (SPD) äußert sich.

Voriger Artikel
Schornstein geriet in Brand
Nächster Artikel
Bürgermeister Hartung nimmt Abschied

Stefanie Gebauer

Quelle: Robert Tiesler

Kremmen. Stefanie Gebauer wechselt erneut die Fraktion in der Kremmener Stadtverordnetenversammlung. Sie gehört nun zur UWG/LGU-Fraktion und bleibt parteilos. „Ich möchte mich für das Durcheinander in der vergangenen Zeit entschuldigen“, sagte sie in einem Gespräch mit der MAZ.

Das alles war auch mal anders geplant. Nachdem sie im Streit die CDU verließ (MAZ berichtete) und sich der SPD-Grüne-Fraktion anschloss, wollte sie eigentlich den Grünen beitreten. „In der Zwischenzeit wurde ich von meiner Familie, meinen Eltern und Freunden freundlich gedrängt, parteilos zu bleiben“, sagt sie. Das habe sie dann auch für sich so beschlossen.

Die Parlamentsmitglieder der SPD wiederum haben jedoch beschlossen, dass Gebauer nur Mitglied bleiben dürfe, wenn sie sich den Grünen anschließe – es sei nicht gewünscht, dass der Name „Gebauer“ als Einzelperson im Fraktionsnamen genannt werde. Das bestätigte Fraktionschef Peter Winkler am Freitag der MAZ. Auf der Liste der Grünen wäre das kein Problem gewesen, so Winkler, aber eben nicht parteilos und als Einzelperson.

Gerangel um den Vorsitz im Finanzausschuss

Auch geht es um den Vorsitz-Posten im Finanzausschuss, den hätte Stefanie Gebauer gern behalten, wie sie sagt. Als CDU-Mitglied hatte sie den Posten inne. Das wird mit dem Fraktionswechsel schwierig. Da die SPD-Grüne-Fraktion mit Sonja Karas (Grüne) schon den Bauausschuss-Vorsitz inne hat, sollte aus Sicht der SPD-Leute im Stadtparlament nicht auch der Finanzausschuss von einer Grünen geleitet werden. Dies wäre mit Stefanie Gebauer aber der Fall gewesen. Ob Gebauer den Posten nun über die UWG/LGU bekommt, ist unklar. Arthur Förster müsste dafür auf seinen Sitz in diesem Gremium verzichten.

SPD-Mann Peter Winkler ist enttäuscht über Stefanie Gebauers wortlosem Weggang aus der Fraktion, wie er am Freitag sagte. Auf eine E-Mail von ihm habe sie nicht geantwortet. „Sie hat mit uns nicht mehr gesprochen“, sagte er. Er legt aber wert darauf, dass er ihre Arbeit im Parlament schätze und ihr eine gute Zukunft in der Kremmener Politik vorher sage. Dazu sei aber auch Teamarbeit notwendig, so Winkler.

Sie wiederum bezeichnet die Entscheidung, der SPD-Grüne-Fraktion beigetreten zu sein im Nachhinein als „Fehltritt“. m Donnerstagabend saß Stefanie Gebauer bereits bei ihrer neuen, nun vierköpfigen Fraktion. Sie hofft, dass nun wieder Ruhe einkehre.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg