Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Stein von Autobahnbrücke geworfen
Lokales Oberhavel Stein von Autobahnbrücke geworfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 04.07.2017
Auf der A 24 wurde am Dienstagmorgen ein Fahrzeug von einem Stein getroffen, der von einer Brücke auf die Fahrbahn geworden worden war. Quelle: UG
Flatow

Ein Unbekannter warf am Dienstag, kurz nach 8 Uhr, einen Stein von einer Autobahnbrücke der A 24 im Bereich Kuhhorst-Flatow (zwischen den Anschlussstellen Fehrbellin und Kremmen) und traf die Windschutzscheibe eines in Richtung Süden fahrenden Skoda Fabia aus dem Kreis Ostprignitz-Ruppin. Der Wagen wurde dabei erheblich beschädigt. In unmittelbarer Tatortnähe konnte die Polizei keine verdächtige Person feststellen. Geprüft wurden zwei in Frage kommende Brücken ab Linumer Bruch in Fahrtrichtung Kremmen. Hinweise zu möglichen verdächtigen Personenbewegungen bitte an die Kripo Oberhavel, Telefon 03301/85 10.

Von Bert Wittke

Das Klubbuch hütet Wolfgang Geisler wie einen Schatz: 35 Jahre und alle Künstler, die in dieser Zeit in Fürstenberg auftraten, sind darin vertreten. Das Klubhaus der Wasserstadt war zu DDR-Zeiten eine gute Adresse für Konzerte und Partys.

04.07.2017
Oberhavel Versuchter Raub in Mühlenbeck - Junge Frau auf Trampelpfad überfallen

Auf dem Weg zum S-Bahnhof ist am Dienstagmorgen eine 26-jährige Frau überfallen worden. Sie hatte für den Weg von der Kastanienallee einen Trampelpfad benutzt, als sich plötzlich ein Mann von hinten näherte und versuchte, ihr die Tasche zu entreißen. Als dies misslang, flüchtete der Angreifer.

04.07.2017

Fast zwei Jahre arbeiten die Protagonisten bereits daran, dem guten Beispiel der Fontaneschule Menz zu folgen und einen Pakt mit der Naturparkverwaltung einzugehen. Am Dienstag ist das geschehen. Die unterschriebene Vereinbarung ist die Voraussetzung dafür, eine Naturparrkita zu werden. Das soll idealerweise in einem Jahr passieren.

04.07.2017