Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Stichweg und Liegewiese übergeben
Lokales Oberhavel Stichweg und Liegewiese übergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 07.11.2016
Henrik Lehmann (SPD) und Katrin Gehring (CDU) haben jeweils einen sie betreffenden Streifen des zuvor symbolisch durchgeschnittenen Bandes „ergattert“. Quelle: Helge Treichel
Anzeige
Birkenwerder

„Was lange währt, wird endlich gut“, sagte Bürgermeister Stephan Zimniok (B.i.F.) bei der feierlichen Übergabe der neu gestalteten Liegewiese am Boddensee und des ausgebauten Stichweges zur Brieseallee am Montagnachmittag. Die Wiese entspreche nunmehr „den Ansprüchen an die Ästhetik“.

Die neu gestaltete Liegewiese am Boddensee. Quelle: Helge Treichel

Auf die konkreten Etappen seit 2010 ging Bau-Fachbereichsleiter Jens Kruse ein. Im Februar des Jahres war die Steganlage in Betrieb genommen und im März ein Nutzungskonzept für den Boddensee beschlossen worden. Im Dezember folgte ein Bürgerbegehren zum Errichten einer Badestelle, das jedoch die erforderliche Mindestanzahl an Ja-Stimmen verpasste. Im März 2011 beschließt die Gemeindevertretung, das gut 800 Quadratmeter große kommunale Grundstück am Boddensee im Zuges des Tourismuskonzeptes als Grünanlage herzurichten und einen Wanderweg rund um den See auszubauen. Eine erste Ausschreibung sei aus Kostengründen von ihm aufgehoben worden, so Kruse. Der Beschluss zum Gestalten der Liegewiese mit Sitzgelegenheiten, Tisch sowie Strauch- und Baumpflanzungen stammt aus dem Mai 2014. 37 000 Euro wurden seit dem Baubeginn im Mai dieses Jahres in die Maßnahme investiert. Die Bausumme für die Stichstraße zum Restaurant, die samt Beleuchtung Ende September fertiggestellt war, beläuft sich inklusive Nebenkosten auf rund 130 000 Euro.

Die feierliche Freigabe des Projektes. Den Gästen wurde im Anschluss Glühwein eingeschenkt. Quelle: Helge Treichel

Als „großen Tag der Freude in Birkenwerder“ bezeichnete CDU-Fraktionsvorsitzender Roger Pautz das Ereignis. Die Liegewiese sei vom Ortsverein lange ersehnt und von der Fraktion in der Gemeindevertretung vorangebracht worden. Pautz: „Sie ist sehr gut gelungen, Kompliment und Dank an die Verwaltung.“ Seine Stellvertreterin Kathrin Gehring erinnerte an die Schlammlöcher der ehemaligen Sandstraße und das unrühmliche Erscheinungsbild des Uferbereichs.

Dass die dicken Baumstämme, die derzeit noch die Grenze zwischen der Gemeindefläche und dem Privatgrundstück von Seebesitzer Henrik Lehmann und markieren, im kommenden Frühjahr weggeräumt werden, versicherte Bürgermeister Stephan Zimniok.

Von Helge Treichel

Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 7. November 2016 - Brand im Asylbewerberheim

In der Küche des Asylbewerberheims in Stolpe-Süd hat es in der Nacht von Freitag zu Samstag gebrannt. In Flammenstanden ein Stapel mit Papier und Bekleidung. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Verletzt wurde niemand. Ermittelt wird gegen einen dringend tatverdächtigen 21-jährigen Somalier, der zunächst festgenommen wurde.

07.11.2016
Oberhavel Einbruchserie in Bergfelde und Hohen Neundorf - Diebe steigen in vier Einfamilienhäuser ein

Gleich in vier Einfamilienhäuser in Bergfelde und Hohen Neuendorf sind Einbrecher am Freitag und Samstag eingestiegen. In zwei Fällen wurden sie dabei von den Hausbewohnern überrascht und mussten ohne Beute die Flucht ergreifen. Die Polizei prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den Straftaten gibt.

07.11.2016

Weil er einem Fuchs ausweichen wollte, ist ein Peugeot-Fahrer am Sonntag bei Bergsdorf mit seinem Wagen im Graben gelandet. Die Polizei nahm den Unfall auf, der Fahrer wollte selbst zum Arzt gehen. Zurück blieb das Auto. Später meldete ein Pkw-Fahrer einen Unfall und die Feuerwehr erschien. Die Kameraden fanden zwar ein kaputtes Auto, aber keinen Fahrer.

07.11.2016
Anzeige