Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Storchendrama, nächster Akt
Lokales Oberhavel Storchendrama, nächster Akt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 27.05.2014
Das verlassene Gelege in Sommerfeld. Quelle: Roland Heigel
Sommerfeld

Eine Mitarbeiterin der Linumer Storchenschmiede fand den toten Storch am Straßenrand zwischen Sommerfeld und Hohenbruch, berichtet der Storchenbeauftragte Roland Heigel. Der verunglückte Storch war 2010 in Wall beringt worden.

Der Verlust sei besonders traurig, weil damit nun schon zehn Eier aus nur einem Horst und innerhalb einer Saison verloren gegangen seien. Nachdem nämlich das verunglückte Männchen nicht mehr zum Horst zurückkehrte, brütete das Weibchen zunächst eine Woche lang allein weiter. Doch für einen einzelnen Storch ist das kaum zu schaffen. Denn bei Horstkämpfen muss das Gelege gegen andere Störche verteidigt werden. Nach einer Woche gab die Störchin auf, flog davon und ließ die vier Eier zurück.

Für eine neue Brut sei es inzwischen zu spät, sagt Heigel. Auf anderen Horsten klappert der Nachwuchs bereits. Horstkämpfe und Partnerwechsel führten dazu, dass aber auch andere Gelege verloren gingen. Wenn Störche ein Nest ergattern, werfen sie die Eier der Vorgänger hinaus. „Das ist ein ganz schönes Durcheinander mit den Störchen in diesem Jahr“, sagt Heigel. So treu wie geglaubt, seien die Störche wohl doch nicht.

Von Klaus D. Grote

Polizei Oberhavel: Polizeibericht vom 27. Mai - Finderlohn nicht abgewartet

+++ Oranienburg: Die Polizei sucht diebischen Finder +++ Hohen Neuendorf: 14-jährige Fahrradfahrerin nach Unfall verletzt +++ Liebenwalde: 1000 Euro Schaden nach Zusammenstoß mit einem Hasen +++ Oranienburg: Zwei Fahrzeuge aufgebrochen +++ Hennigsdorf: Traktorfahrer übersieht Auto und fährt auf +++

27.05.2014
Oberhavel Saisonstart im Grünen Klassenzimmer - Zwischen Salat und Laubfrosch

Mehr als 1200 Kita- und Schulkinder haben 2013 im Grünen Klassenzimmer im Oranienburger Schlosspark dazugelernt. Nagelneu ist in diesem Jahr ein Weidentunnel, ein „Barfußpfad“ und die Kräutertöpfe. Im Sommer sollen noch zwei Gewächshäuser für die Bienenstation gebaut werden.

27.05.2014
Polizei Polizei veröffentlicht Überwachungsaufnahmen - Zwei Kinder sexuell missbraucht

Ein Mann soll zwei Kinder in Hohen Neuendorf und Berlin-Reinickendorf sexuell missbraucht haben. Jetzt konnte die Polizei den Unbekannten mit einem versuchten Diebstahl in Verbindung bringen und sucht den mutmaßlichen Sexualtäter mit Aufnahmen aus einer Überwachungskamera.

24.09.2014