Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Straße zum Markt ist jetzt eine Asphaltpiste
Lokales Oberhavel Straße zum Markt ist jetzt eine Asphaltpiste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 03.02.2016
An einigen Stellen in der Berliner Straße muss noch an den Nebenanlagen gebaut werden. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Kremmen

Die Berliner Straße in Kremmen ist wieder frei befahrbar – ganz fertig sind die Bauarbeiter vor Ort allerdings noch nicht.

Bis zum Sommer des vergangenen Jahres gehörte die Verbindungsstraße vom Rathaus und dem Marktplatz zur Landesstraße 170 zur schlimmsten Holperpiste der Stadt. Noch unter der Regie des früheren Bauamtsleiters Bert Lehmann ist der zweite Bauabschnitt in Angriff genommen worden.

Restarbeiten sind noch zu erledigen. Quelle: Enrico Kugler

Betroffen war das Teilstück zwischen der Berliner Chaussee und der Alten Wallstraße. Ziel war es, sowohl die Fahrbahn als auch die kaputten Gehwege und die Straßenbeleuchtung auf einen zeitgemäßen Standard zu bringen. Die Straße ist ein wenig eingeengt worden, außerdem gibt es einige Ausbuchtungen für Straßenbäume, um den Verkehr in diesem Gebiet ein wenig zu verlangsamen.

850 000 Euro sollte das Projekt kosten, etwa die Hälfte davon zahlen die Anlieger. Wie hoch diese Kosten am Ende tatsächlich ausfallen, ist im Moment allerdings noch nicht klar. Denn obwohl die Straße vor Weihnachten für den Verkehr freigegeben worden ist – sie ist noch nicht fertig. An den Nebenanlagen muss noch gearbeitet werden, wie die neue Bauamtsleiterin Susanne Tamms am Mittwoch auf MAZ-Nachfragte sagte. Genauere Auskünfte konnte sie jedoch noch nicht geben, auch nicht darüber, ob es bei den Bauarbeiten zu nennenswerten Verzögerungen gekommen ist. Zumindest war eine komplette Fertigstellung bis Dezember angekündigt gewesen.

Ein neuer Gehweg an der Berliner Straße. Quelle: Enrico Kugler

Ein Teil des alten Kopfsteinpflasters aus der Berliner Straße befindet sich inzwischen übrigens im Ortsteil Groß-Ziethen. Beim Bau des neuen Gehweges ist es für die Zufahrten zu den Anliegergrundstücken wiederverwendet worden.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Statistik für 2015 liegt vor - Kremmen hat jetzt 7368 Einwohner

Kremmen wächst. In der Stadt leben jetzt insgesamt 7368 Menschen, das sind 128 mehr als im Vorjahr. Aus der Statistik, die vom Kremmener Einwohnermeldeamt herausgegeben wurde, geht hervor, dass die Stadt den zuwachs vor allem den Asylbewerbern zu verdanken hat. Besonders gewachsen ist der Ortsteil Groß-Ziethen.

03.02.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 3. Februar 2016 - Als die Diebe einsteigen wollten, gab’s Alarm

Zwei Einbrecher sind am Dienstag in Oranienburg von einer Alarmanlage in die Flucht geschlagen worden. Die Männer hatten das Fenster eines Einfamilienhauses aufgehebelt und wollten gerade durch den offenen Spalt fassen, als die Alarmanlage auslöste. Nachbarn sahen noch, wie die Täter in einen silberfarbenen Opel Vectra stiegen und davon fuhren.

03.02.2016
Oberhavel Verwahrlosung in Hennigsdorf - Jugendamt nimmt Säugling in Obhut

Auf eine verwahrloste Wohnung trifft die Polizei, als sie am Dienstag zu einem Familienstreit nach Hennigsdorf (Oberhavel) gerufen wird. Dort finden die Beamten einen zwei Monate jungen Säugling, der Anzeichen von Vernachlässigung aufweist. Für die Eltern hat das ein Nachspiel.

03.02.2016
Anzeige