Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Sturm: Baum stürzt bei Stolpe auf die Autobahn

Nur wenige Einsätze in Oberhavel Sturm: Baum stürzt bei Stolpe auf die Autobahn

Bilanz des stürmischen Mittwochs in Oberhavel: Die Einsatzleitstelle meldet elf Einsätze in unserer Region. Meistens handelte es sich um umgestürzte Bäume, herabgefallene Äste oder umgeknickte Telefonmasten. Auf die A111 ist ein Baum gestürzt, Einsätze gab es auch in Hennigsdorf, Oranienburg und Neuholland.

Voriger Artikel
Märchenzeit auf Schloss Schwante
Nächster Artikel
Frischekur für Areal im Dorfzentrum

Das war ein stürmischer Morgen.

Quelle: dpa

Oberhavel. Umgestürzte Bäume und Telefonmasten: Wegen des mitunter heftigen Sturms mussten Feuerwehr und Polizei in Oberhavel am Mittwochfrüh insgesamt elfmal ausrücken. Das teilte ein Sprecher der Einsatzleitstelle in Eberswalde mit.

Auf der A 111 in Richtung Berlin ist an der Anschlussstelle Stolpe ein Baum auf die Fahrbahn gefallen. In der Hennigsdorfer Apfelallee stürzte ein Baum auf eine Garage. In der Oranienburger Walther-Bothe-Straße drohte ein weiterer Baum auf die Fahrbahn zu fallen. Im Liebenwalder Ortsteil Neuholland ist ein alter Telefonmast umgeknickt.

Ansonsten mussten Straßen von abgebrochenen Ästen befreit werden, und das überall im Kreisgebiet. Insgesamt sei die Lage aber relativ ruhig geblieben, so der Pressesprecher.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg