Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Suche nach unbekanntem Schläger
Lokales Oberhavel Suche nach unbekanntem Schläger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 17.03.2016
Die Polizei sucht nach einem Mann, der im Februar dieses Jahres in Velten einen 47-jährigen Mann geschubst und getreten hat. Quelle: dpa
Anzeige
Velten

Ein noch unbekannter Mann hat am 6. Februar dieses Jahres gegen 23.20 Uhr in der Straße Katersteig einen 47-jährigen Veltener aus einer Personengruppe heraus angegriffen. Der Tatort befand sich vor der Ofenstadthalle. Der Unbekannte schubste den 47-Jährigen, der im Vorfeld versucht hatte, einen Streit zu schlichten. Der Täter schubste den Mann anschließend in einen Fahrradständer und trat danach auf das Opfer ein. Der 47-Jährige musste zur ärztlichen Versorgung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Täter oder zum Sachverhalt geben können und bittet diese, sich bei der Polizeiinspektion Oberhavel unter der Telefonnummer 03301/8510 zu melden.

Von Betr Wittke

Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 17. März 2016 - Notarzt in die Parkstadt geflogen

Aufregung am Donnerstag gegen 17 Uhr in der Veltener Parkstadt. Auf einer Freifläche vor einem Häuserblock landete ein Rettungshubschrauber. Wie es aus der Einsatzleitstelle in Eberswalde hieß, habe der Hubschrauber einen Notarzt zu einem Patienten transportiert, weil sein für die Region zuständiger Kollege bei einem anderen Notfall im Einsatz war.

17.03.2016

Zwei Frauen haben am Donnerstag in der S-Bahn versucht, einem Fahrgast eine Zeitschrift zu verkaufen und sind ihm dabei sehr nahe gekommen. Als sie sich wieder entfernt hatten, stellte der Mann fest, dass sein Ehering weg ist. Als er die Frauen darauf ansprach, kam es zu einer Rangelei, worauf die Frauen in Mühlenbeck ausstiegen und verschwanden..

17.03.2016
Oberhavel Baustellentermin bei Takeda - Ende Mai kommen die ersten Maschinen

15 Gewerke geben sich derzeit auf der Großbaustelle des Pharmaunternehmens Takeda an der Lehnitzstraße die Klinke in die Hand. „Jeder treibt den anderen ein wenig vor sich her“, sagt Bauleiter Hans Kiener. Er hat seit elf Monaten den Hut dafür auf, „dass Termine und Koordination stimmen, aber auch das Wir-Gefühl ist wichtig.“ MAZ war am Donnerstagmorgen auf der Baustelle.

17.03.2016
Anzeige