Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Südliches Flair vor dem Ofenmuseum

Velten Südliches Flair vor dem Ofenmuseum

Als zum Abschluss des Benefizkonzertes am Sonnabend im Museumshof Velten ein stilvolles Feuerwerk gezündet wurde, waren sich alle Besucher einig, dass das Sommer Open Air vor der illuminierten Kulisse der alten Ofenfabrik zu einer schönen Tradition geworden ist. Die fehlenden sommerlichen Temperaturen hatte Ronny Heinrich mit Orchester und Solisten vergessen lassen.

Voriger Artikel
Motorradfahrer stirbt bei Crash mit Auto
Nächster Artikel
Mit Bienen blüht das Leben

Oscar Javelot, rumänischer Panflötist, verzauberte das Publikum mit selbstkomponierten Swingmelodien.

Quelle: Ulrike Gawande

Velten. Mit einer symbolischen Scheckübergabe eröffnete Andreas Horst, der diesjährige Präsident des Rotary Clubs Hennigsdorf/Oranienburg, am Sonnabend das von seinem Verein bereits zum dritten Mal organisierte Benefizkonzert auf dem Museumshof Velten.

33eee718-9131-11e7-93dc-340cb36053ea

Zum bereits 3. Mal fand am Sonnabend das Sommer Open Air Konzert des Rotary Clubs Hennigsdorf/ Oranienburg mit Ronny Heinrich und seinem Orchester sowie hochkarätigen Solisten statt.

Zur Bildergalerie

Eine Spendensumme von jeweils 1500 Euro nahmen Uta Gerber, Geschäftsführerin des Vereins Lebenshilfe, und Martin Rother, amtierender Bürgermeister der Gemeinde Leegebruch, entgegen. Sowohl die Lebenshilfe, als auch die Leegebrucher Gemeinde haben bis jetzt besonders unter den Folgen des Starkregens Ende Juni zu leiden. „Soziale Verantwortung beginnt bei den Nachbarn. Insofern kommt unsere Unterstützung aus der Region für die Region“, so der Rotary-Präsident. Dann konnte das musikalische Feuerwerk von Ronny Heinrich und seinem Orchester beginnen, das mit hochkarätigen musikalischen Stargästen für ein abwechslungsreiches Programm vor der festlich angeleuchteten Museumskulisse der alten Ofenfabrik sorgte. Mit einem Medley von Dean-Martin-Melodien eröffnete Heinrich den Abend und schon begannen die ersten Besucherinnen und Besucher mit ihren Füßen im Takt der Musik zu wippen.

Als dann mit „Cielito Lindo“, das übersetzt so viel wie schönes Himmelchen oder mein Liebling bedeutet, gesungen vom Tenor Bernhard Hirtreiter, Mexikos heimliche Nationalhymne erklang, zog beim Klang der Kastagnetten ein wenig südliches Lebensgefühl in der Ofenstadt ein. Und ließ die kühlen Abendtemperaturen vergessen.

So reihte sich ein Hit an den nächsten, wobei Heinrich erneut Geschick bewies, sein Publikum mit einer Mischung aus Operetten-, Musical- und Filmmelodien perfekt zu begeistern. Spontan hatte er den „Typewriter-Song“ von Leroy Anderson, der durch den jüngst verstorbenen Komiker Jerry Lewis weltberühmt geworden war, ins Programm genommen. Heinrichs Tochter Juliane, Moderatorin des Abends, übernahm dabei im Lied überaus unterhaltsam die Rolle der gestressten Sekretärin.

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg