Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Summertime Jazz in Hennigsdorf
Lokales Oberhavel Summertime Jazz in Hennigsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 12.06.2016
Klangvielfalt des Saxophonquartetts „Meiers` Clan“ Quelle: Fotos: UG
Anzeige
Hennigsdorf

Leise Saxophonklänge wehten am Freitagabend durch den Garten des Hennigsdorfer Stadtklubhauses. Da stimmte ein zweites Saxophon mit ein. Und auch ein drittes und viertes kamen hinzu, bis sich das Quartett Meier´s Clan vor der Bühne zusammengefunden hatte. Es war ein Gänsehautmoment beim diesjährigen Jazz Open Air, diese vier grandiosen Potsdamer Musiker quasi unplugged gehört zu haben. Begeisterter Applaus brandete auf. Viele Besucher zückten sogar ihr Smartphone, um diesen Moment festzuhalten.

Nur Saxophonklänge mag man denken, wird das nicht langweilig? Keineswegs, wenn Meier´s Clan auf der Bühne steht. Viele selbst geschriebene Stücke wie „Wolke sieben“ oder eigene Arrangements wohlbekannter Hits von Bach bis zur James-Bond-Titelmelodie machen das Hörerlebnis perfekt. Und vor allem abwechslungsreich.

„Das Jazz Open Air darf man einfach nicht verpassen“, erklärte Claudia Müller aus Berlin, die mit ihrer Freundin gekommen war. Insgesamt 160 Besucher hatten es sich an diesem Sommerabend im Klubhausgarten an Caféhaustischen oder auf Bierzeltgarnituren gemütlich gemacht. Bestellten Cocktail oder Bier zum deftigen Steak vom Blockhaus-Grill. Während Füße und Köpfe im Takt der Musik wippten, wurde geklönt und gelacht. Biergartenlaune statt Konzerthausflair. Der eine genoss die Musik, der andere eher die Atmosphäre. Das macht den Charme des Jazz Open Airs in Hennigsdorf aus, das von Meier´s Clan und der Jazzband „6 Richtige“ musikalisch gestaltet wurde.

Unterhaltsam führte im ersten Konzertteil Helmut Schneider, Chef der „6 Richtigen“, durchs eigene Programm. Nahm kurzerhand seinen roten Schlips ab, um ihn als roten Teppich für die junge Sängerin Maxi Ulrich auszurollen. „Nicht das noch jemand auf die Idee käme, ich hätte eine Freundin in Hennigsdorf.“ Eher handele es sich bei Ulrich um eine musikalische Enkelin der Band, verriet Schneider verschmitzt. Die Superzahl zu den sieben Musikern, den sechs Richtigen mit Zusatzzahl. Amüsiertes Gelächter.

Mit tiefer, kraftvoller Stimmer legte sich Ulrich dann genussvoll in jede Note von George Gershwins „Summertime“, folgte den knackigen südamerikanischen Bossa Nova Rhythmen bei den „Girls von Ipanema“ und überzeugte mit Billy Joels „Just the way you are“.

Man habe eben keine Berührungsängste so Schneider. Durch eigene Arrangements verleihe man Swing, Blues, Jazz, Bossa Nova und Pop seine eigene Note. „Wir machen das, was uns gefällt. Hauptsache es ist schön.“ Den Zuhörern gefiel es ebenfalls.

Von Ulrike Gawande

Am Radweg von Liebenwalde nach Neuholland brannte Sonntagvormittag eine Heidefläche. Mehrere Feuerwehren rückten aus, um das Feuer zu löschen. Die Ursache ist noch unklar. Das gilt auch für einen Schuppenbrand in Leegebruch. Einen kleineren Böschungsbrand gab es außerdem in Fürstenberg.

12.06.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 12. Juni - Illegaler Flüchtling gefasst

In Hennigsdorf hat die Polizei durch Zufall einen Syrer aufgespürt, der keine Aufenthaltspapiere für Deutschland vorweisen konnte. Er hatte mit einem Landsmann auf einem Parkplatz gegrillt. Anwohner riefen deshalb die Polizei. Der Syrer wurde nach Eisenhüttenstadt in die Erstaufnahme für Flüchtlinge geschickt.

12.06.2016

Bis zur Wende waren im Wald in der Region zwischen Beetz, Rüthnick, Grieben und Linde Soldaten unterwegs. Die NVA hat das Gelände als Übungsfläche genutzt. Inzwischen gehört es zum Naturerbe der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Im Wald soll bald experimentiert werden – mit den Bäumen und einem Hochmoor.

12.06.2016
Anzeige