Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Summter Storch in neuem Gewand
Lokales Oberhavel Summter Storch in neuem Gewand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 10.06.2016
So präsentiert sich das Lokal im Internet. Quelle: Homepage
Anzeige
Summt

Der ehemalige Summter Storch hat seine Pforten geschlossen – und heißt jetzt „The DownRange“. Abgeleitet aus dem US militärischen Synonym für Einsatz- oder Zielgebiet stellt sich der gastronomische Betrieb jetzt mit einem völlig neuen Konzept dar, berichtet John Workmen, dessen Frau das Lokal betreibt. Neben Steaks und Burgern seien traditionelle US-Südstaaten-Küche sowie mexikanische Gerichte im Angebot. Diese würden zu 90 Prozent frisch produziert, so der 48-Jährige Motorradfan und gebürtiger Texaner.

Aber auch im Eventbereich hat das Lokal einiges zu bieten. An den Wochenenden würden öffentlichen Musikveranstaltungen im Rock-, Blues und Rockabillybereich geboten, „aber auch Veranstaltungen für Jugendliche, kulturelle Angebote sowie Showacts werden folgen“, sagt John Workmen. Für den 16. Junli sei erstmalig wieder ein Sommerfest und Musikfest mit den weiteren ansässigen Betrieben in Vorbereitung.

Café und Biergarten im Außenbereich

Der Außenbereich werde weiterhin als Biergarten oder zum Verzehr von Speisen genutzt. Aber auch dort würden in absehbarer Zeit ein grosser Smoker, Außendarbietungen sowie musikalischer Untermalung an den Wochenenden folgen.

Als weiteres Zielpublikum sollen neben Spaziergängern und dem lokalen Umfeld aber auch Motorradfahrer und Biker angesprochen werden. Für letztere seien noch Stammtischmöglichkeiten verfügbar, weitere Angeboten und Veranstaltungen sollen folgen.

Geplant ist zum Beispiel, die Bühne für jedermann frei zugänglich zu machen. „Wer Lust hat, kann musizieren“, beschreibt Workmen in seiner Motorradkutte das Konzept. „Ich erfülle jedes Klischee“, sagt er von sich selbst.

Erste große Konzertveranstaltung am 16. Juli

Zum ersten mal präsentieren das Gartencafé Summt und das Rockhouse DownRange am 16. Juli gemeinschaftlich ein Musikevent im Innen- sowie Außenbereich für jedermann. Das Event beginnt um 11 Uhr und wird den ganzen Tag an beiden Orten zu verschiedenen Zeiten ausgeführt.

Mit von der Partie sind die Gruppen „Melotorium“ aus Birkenwerder, eine Jugendband mit guter Covermusik von Rock bis Pop, die um 11.30 Uhr im Gartencafé Summt den Auftakt starten werden. Weiter geht es dann gleich um 13.30 Uhr mit der Gruppe „4 Jacksons“, ebenfalls im Gartencafe Summt, die, wie es sich gehört, mit ihrer Musik ordentlich die Stimmung bei leckerem Kaffee und Kuchen anheizen werden.

Im Anschluss rockt dann im DownRange gegen 16 Uhr die Gruppe „Midlife“ das Lokal. Die Band begeistert durch Coversongs aus Blues bis Rock mit ihrer ganz eigenen Note und lässt Gäste unweigerlich die Hüften und Beine schwingen.

Der Höhepunkt ist ein Auftritt der Hausband

Das Highlight leitet die „So called Band“ an diesem Abend ein, die Hausband des DownRange. Die Formation, die seit fast zwei Jahrzehnten zusammen musiziert, besticht durch ihre fast einzigartige Mischung aus R&B und bildet damit den richtigen Abschluss für diesen Tag.

„Der Start des Sommerfestes soll keine Einzelaktion bleiben…“, so die Veranstalter. „Wir wollen gemeinschaftlich bei Erfolg dieses Festes jährlich immer das erste Wochenende vor Sommerferienbeginn wiederholen, das nächste Jahr eventuell in Verbindung mit dem Summter Hofladen sowie dem Imbiss Seegarten und ja vielleicht auch in Verbindung mit dem Mühlenbecker Land und regionalen Künstlern und Vereinen. Ebenso steht eine Erweiterung des Festes auf dem Plan, so zum Beispiel der Sonntag in Verbindung mit einem Kinderfest mit besonderen Showaktionen und Spielangeboten für Groß und Klein. Leider war dieses Jahr die Zeit zu knapp, aber wir bleiben dran. Dafür, um auch wenigstens den Sonntag noch etwas einzubinden, bieten wir einen Frühschoppen mit frischem irisch/schottischem Flammlachs vom Grill bei traditioneller, musikalischer Begleitung an.“

Bis auf die Abendveranstaltung, bei der Eintrittspreise von fünf Euro, im Vorverkauf/Abendticket sieben  Euro gelten, ist das Event unentgeltlich.

Die Öffnungszeiten und die Homepage

Die saisonalen Öffnungszeiten sind derzeit: mittwochs und donnerstags von 17 bis 22 Uhr, freitags von 15 bis 22 Uhr, sonnabends von 14 bis 22 Uhr (bei Veranstaltungen gelten erweiterte Öffnungszeiten) und sonntags von 13 bis 22 Uhr. Montags und dienstags ist Ruhetag.

Kontakt: Veranstaltungshinweise und aktuelle Informationen gibt es im Internet unter www.mydownrange.com.

Von Helge Treichel

Oberhavel Bauarbeiten der Ortsdurchfahrt beginnen - Veltens Hauptkreuzung ab Montag gesperrt

Wer in den letzten Tagen nach Velten fuhr, wurde auf allen Ein- und Ausfallstraßen durch zahlreiche Umleitungsschilder darauf hingewiesen, dass ab Montag, 13.Juni die große Hauptkreuzung der Stadt, die Kreuzung von Rosa-Luxemburg-Straße/ Berliner Straße/ Lindenstraße, für mindestens eine Woche gesperrt sein wird. Je nach Baufortschritt auch länger.

10.06.2016

Es ist zu wenig Platz in der Bötzower Kita „Traumzauberbaum“. 40 Plätze fehlen auf lange Sicht. Deshalb wird nun angebaut. Die Bauarbeiten sollen am 11. Juli beginnen und bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Was das kostet und was aus dem dahinter liegenden Spielplatz wird, erklärte Bürgermeister Peter Leys am Donnerstag.

10.06.2016
Oberhavel Ausstellung von Annett Pollack - Hennigsdorf: Vom Bild zum Objekt

„Objektivität“ hat Annett Pollack ihre Ausstellung überschrieben, die seit gestern Abend im Hennigsdorfer Bürgerhaus „Alte Feuerwache“ zu sehen ist. Der Titel ist Programm: „Ich bedauere, dass oft den Besuchern vorgegeben ist, was sie in der Kunst zu sehen haben“, so die aus Leipzig stammende Künstlerin. Bei ihr dürfen Gäste frei denken.

10.06.2016
Anzeige