Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Täter ergreifen die Flucht

Polizeibericht vom 26. September Täter ergreifen die Flucht

Um Einbrecher, die beim Eintreffen eines alarmierten Firmenmitarbeiters in Oranienburg schnell die Flucht ergriffen, den Diebstahl eines Luxuswagens in Nieder Neuendorf und zwei angefahrene Kinder in Fürstenberg und Bergfelde geht es unter anderem im Polizeibericht von Dienstag.

Voriger Artikel
Gestohlener Mercedes geblitzt: Polizei sucht Fahrer
Nächster Artikel
Sturz auf Schulhof: Familie fordert Änderung

Als ein alarmierter Firmenmitarbeiter am späten Montagabend auf Arbeit in Oranienburg eintraf, sah er noch, wei zwei Unbekannte vom Gelände flüchteten.

Quelle: dpa

Oranienburg. Einbruchalarm am Montag gegen 21.30 Uhr in einem Unternehmen Am Heidering in Oranienburg. Als ein Mitarbeiter an der Firma eintraf, um nach dem Rechten zu sehen, sah er noch zwei Personen, die gerade einen Rolladen öffnen wollten. Die unbekannten Täter bemerkten den Mitarbeiter und ergriffen die Flucht in Richtung der Carl-Gustav-Hampel-Straße. Eine Nahbereichsfahndung mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers blieb erfolglos.

Nieder Neuendorf: Diebe stehlen einen Luxuswagen

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag in Nieder Neuendorf einen auf einem Grundstück in der Straße Auf der Lichtung abgestellten BMW X6 mit den Kennzeichen B-TS 6606 gestohlen. Nach dem Fahrzeug im Wert von 110 000 Euro wird gefahndet.

Fürstenberg: Kind nach Unfall mit Teddy getröstet

Mit einem Teddy wurde ein neunjähriges Mädchen am Montagnachmittag nach einem Verkehrsunfall in der Zehdenicker Straße in Fürstenberg getröstet. Das Kind war mit seinem Fahrrad an einer Parkplatzausfahrt mit einem Ford kollidiert und gestürzt. Medizinische Versorgung war jedoch nicht nötig. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Bergfelde: Elfjähriger Junge von Mitsubishi angefahren

Ein elfjähriger Junge überquerte am Montag gegen 15 Uhr mit dem Rad die Schönfließer Straße in Bergfelde. Dabei kollidierte er mit einem Mitsubishi. Der Junge wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Dabei wurde er von seiner Mutter begleitet. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

Birkenwerder: Mit Pkw durch die Hecke geprescht

In der Summter Straße in Birkenwerder verwechselte am Montagabend eine 67-jährige Pkw-Fahrerin offenbar die Pedalen ihres Autos. Sie steuerte ihr Fahrzeug über die Begrenzung eines Parkplatzes hinaus durch eine Hecke gegen einen Baum. Die Fahrerin verletzte sich dabei leicht und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 7600 Euro.

Birkenwerder: Bei Kollision Tür verloren

Bei einer seitlichen Kollision mit einem Sattelzug verlor ein VW-Kleintransporter am Montagmorgen zwischen den Autobahn-Anschlussstellen Birkenwerder und Mühlenbeck die Beifahrertür. Der 25-jährige Transporter-Fahrer überholte den Sattelzug gerade. Die gelöste Tür fiel auf die Fahrbahn und kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug. Dem 25-Jährigen Transporter-Fahrer ging es nicht gut, so dass ein Rettungswagen gerufen werden musste. Der Transporter war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10 000 Euro.

Zehdenick: Radfahrerin stürzt

Eine 38-jährige Radfahrerin stürzte am Montag gegen 17 Uhr in der Zehdenicker Bahnhofsstraße und verletzte sich. Aus einer Grundstücksausfahrt war eine 64-Jährige mit ihrem Ford gekommen und hatte die Radlerin offenbar übersehen. Die 38-Jährige musste im Rettungswagen behandelt werden. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, Schadenssumme: etwa 200 Euro.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg