Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Tanz in den Mai und Walpurgisnacht
Lokales Oberhavel Tanz in den Mai und Walpurgisnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 03.05.2018
Tanz in den Mai in Bötzow 2017 (Archivbild). Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Oberhavel

In diversen Orten wird der Maibeginn mit dem „Tanz in den Mai“ begrüßt. Hier kann sich nach Musik körperlich betätigt werden:

Wer will, kann am Montag, den 30. April, in Oranienburg mit dem Hexenbesen einreiten. Denn im „Weidengarten“ in der Adolf-Mertens-Straße findet traditionell eine Walpurgisnacht-Party statt. Um 18 Uhr wird ein großes Hexenfeuer entzündet und für die musikalische Umrahmung sorgen in diesem Jahr die Musiker der Bands „Projekt Mützen“ und „Stampede“.

In Schmachtenhagen geht es ab 18 Uhr an der Feuerwehr los. Der Maibaum wird gemeinsam geschmückt. Danach gibt es Leckeres vom Grill und Musik.

Auch die Havelbaude Hohen Neuendorf ist Schauplatz des Tanzes in den Mai. Um 19 Uhr legen DJ Sven und DJ Balu auf. Der Eintritt kostet zehn Euro. Am 1. Mai gibt es dort einen Frühschoppen. Ebenfalls getanzt wird in der historischen Mönchmühle in Mühlenbeck. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt kostet zehn Euro.

In Teschendorf findet ab 18 Uhr neben dem Sportplatz der „Tanz in den Mai“ statt. Um 18 Uhr beginnt der Fackelumzug.

Ab 19 Uhr wird vor dem Rathaus Zehdenick den Zuhörern eingeheizt – der Gospelchor „Joy of Heaven“ und der Stadtchor Zehdenick trällern um die Wette und singen sich in den Mai.

Auf Schloss Schwante wird der „Tanz in den Mai“ ab 18 Uhr zelebriert. Der Eintritt ist frei. Ab 20 Uhr spielt das Spree-Ton-Orchester, ab 22 Uhr sorgt DJ Roloff für die Musik.

Die Bötzower feiern ab 18 Uhr die Walpurgisnacht. Der Fackelumzug startet um 18 Uhr an der Ecke Dorfaue/Veltener Straße und führt zur Feuerwache. Dort gibt es zu Essen und zu Trinken. Verkleidungen sind gern gesehen.

Die Walpurgisnacht in Flatow startet um 18 Uhr auf dem Sportplatz. Um 19.30 Uhr werden zwei Hexen zum Scheiterhaufen geführt und als Oberhexen geehrt und prämiert.

Die Groß-Ziethener stellen am 1. Mai ihren Maibaum auf. An der Buswendeschleife startet dazu um 11 Uhr ein Frühschoppen mit musikalischer Begleitung.

Im Gemeindezentrum Rönnebeck sind Tanzwütige am Montag, 30. Mai, ab 18 Uhr herzlich willkommen. „Maiansingen“ wird in Zehdenick der Abend genannt, an dem neben dem Auftritt des Chores parallel der Maibaum aufgestellt wird (Marktplatz, 19.30 Uhr).

Der Maibaum wird am Montagvormittag von den Kindern der Kitas „Kleine Strolche“ und „Spatzennest“ geschmückt und ab 18 Uhr auf dem Marktplatz in Fürstenberg aufgestellt. Ein Tanzabend wird das allerdings nicht.

Zum Maibaumfest lädt der Verschönerungsverein Gransee zu Dienstag, 1. Mai, ein. Beginn ist um 14 Uhr auf dem Museumshof (Rudolf-Breitscheid-Straße 44).

In Gutengermendorf beginnt der Tanz um 19 Uhr auf dem Dortplatz. Wer Hunger hat: Es gibt Wildschwein. Zur selben Zeit beginnt die Tanz-in-den-Mai-Veranstaltung im Neuglobsower Stechlinseecenter. Die Musik macht DJ Socken. Der Maibaum, der dann vor dem Gebäude zu bewundern sein wird, wurde bereits am Sonntag geschmückt – von Kindern, Eltern und Großeltern.

Von MAZonline

Oberhavel Wasserschutzpolizei in Oranienburg - Gestohlenes 45000-Euro-Boot in Oranienburg

Fahndungserfolg der Oranienburger Wasserschutzpolizei: Die beamten entdeckten bei einer Kontrolle ein seit mehreren Wochen in Fahndung stehendes Sportboot im Wert von mehreren zehntausend Euro.

30.04.2018

Werner Siegler hat bewegte berufliche Zeiten hinter sich. Am Montagnachmittag gibt der Marketingchef der Turm-Erlebniscity Schlüssel und Dienstausweis ab und eine Tore für die Kollegen aus.

03.05.2018

Aufregung im Oranienburger Ortsteil Zehlendorf: Anwohner wurden am späten Samstagabend von Geräuschen aufgeschreckt, die sich wie Salven eines Maschinengewehrs anhörten.

29.04.2018
Anzeige