Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Tanzen auf höchstem Niveau
Lokales Oberhavel Tanzen auf höchstem Niveau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 21.03.2018
So verschieden wie die Kostüme waren die Tanzstile. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Hohen Neuendorf

240 Teilnehmer aus ganz Europa und darüber hinaus, mehr als 500 Zuschauer allein zur Showparty „Welcome To The Jungle“ am Sonnabend und hochkarätige Tanzdarbietungen in fast 50 verschiedenen Kategorien: Die „Berlin Open 2018“ wurden seit Freitag drei Tage lang in der Hohen Neuendorfer Stadthalle ausgetragen – die Deutschen Meisterschaften im „Country Dance“. Getanzt werde allerdings zu allen erdenklichen Musikrichtungen, sagt Mitorganisatorin Susanne Schalewa, darunter auch Pop und Hip-Hop.

Paul Steinborn, erfolgreicher Teilnehmer aus Buckow (Märkische Schweiz). Quelle: Helge Treichel

Als Lokalmatador trat Paul Steinborn aus Buckow (Märkische Schweiz) an. Der 17-Jährige startete in der Kategorie Advanced, jedoch mit dem klaren Ziel, in die „Star-Division“ als höchste Leistungsklasse aufzurücken. Bei drei internationalen Turnieren muss er dafür in mindestens jeweils zwei Konkurrenzen gewinnen. Während der Weltmeisterschaft vor wenigen Wochen war er bereits zum „Rising-Star“ gekürt worden. In Hohen Neuendorf präsentierte er die jeweils vorgegebene Choreographie von sechs verschiedenen Tanzstilen vor dem Publikum und den Preisrichtern – und holte sich mit drei Siegen den deutschen Meistertitel. Außerdem zeigte er eine eigene Choreographie zum Titel „Instruction“ von Demi Lovato. Gegen fünf Konkurrenten fuhr er damit ebenso den Sieg ein.

Natürlich gehörte mitunter auch ein Cowboyhut zum passenden Outfit. Quelle: Robert Roeske

Als Sechsjähriger hatte Paul zusammen mit seiner Mutter und der Schwester einen Line-Dance-Kurs besucht. Die Trainerin habe ihn damals motiviert, an Turnieren teilzunehmen. „Ich habe das probiert und es hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich dran geblieben bin“, sagt der Schüler. Tanzen hält er für den besten Sport: „Der Körper ist fit und man hat Spaß.“ Und die Familie steht voll hinter ihm: Sie war mit angereist, um ihn anzufeuern.

Zahlreiche Zuschauer verfolgten und bejubelten die Darbietungen auf der Tanzfläche. Die Stuhlreihen und die Ränge waren gut besetzt. Der Verein Incahoot Dance and Event Academy machte dem Motto seiner Veranstaltung alle Ehre: „Tanz, Freude, Miteinander“.

Von Helge Treichel

Oranienburg Kriminalitätslage vom 17./18. März 2016 - Fahren mit Drogen und ohne Führerschein

Ohne Skrupel auf den Straßen unterwegs: Ein 19-Jähriger war zugedröhnt, als die Polizei ihm auf die Schliche kam. Zudem zeigte er auch einen offenbar nicht gültigen Führerschein.

18.03.2018

Mit reichlich Alkohol im Blut unternahm ein 64-Jähriger eine Autofahrt durch Oranienburg. Weil sein Pkw Feuer fing, flog die Trunkenheitsfahrt auf. Und nicht nur das: Er meldete den Schaden auch noch. Die Strafe folgte auf dem Fuß.

18.03.2018

Von den Tücken eines Umzugs mit begrenzten (Geld-)Mitteln von Borgsdorf nach Lehnitz. Und einem Happyend.

21.03.2018
Anzeige