Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Tausende Besucher beim Hafenfest Velten
Lokales Oberhavel Tausende Besucher beim Hafenfest Velten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 20.05.2015
Quelle: Torsten Weigel
Anzeige
Velten

Die 2. Auflage des Hafenfestes war ein voller Erfolg. Mehrere tausend Besucher strömten an den vier Veranstaltungstagen, das Fest ging von Donnerstag bis Sonntag, auf das Gelände. Sie ließen sich kulinarisch verwöhnen, tobten sich auf dem Rummel aus, tanzten zu Livemusik und bestaunten die zahlreichen Programmpunkte. Ein Feuerwerk und eine Lasershow gehörten zu den Höhepunkten des Festes. „Schön, dass es das Event wieder gibt“, freute sich der Veltener Holger Jäckel. Es sei eine Veranstaltung für die ganze Familie. Das Feuerwerk am Freitagabend habe er aus seiner Wohnung beobachten können. „Das war toll und unerwartet lang. Ich hoffe, dass das Hafenfest nun regelmäßig stattfindet.“

Zur Galerie
Am Wochenende ist zum zweiten Mal das Hafenfest Velten gefeiert worden. Mehrere tausend Besucher haben in den vergangenen vier Tagen mitgefeiert. Deswegen ist eine Wiederholung ziemlich wahrscheinlich. Das hängt aber nicht nur vom Besucherandrang ab.

Im Jahr 2011 richtete die Stadt Velten das erste Hafenfest aus. Die Resonanz war gut und dennoch gab es in den Folgejahren keine Neuauflage. „Das war auch eine Frage des Geldes“, resümierte Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner. Sie sei froh, dass es nun endlich die 2. Auflage gebe. „Die tolle Stimmung und das schöne Ambiente bestätigen den Entschluss.“ Hübner hofft, dass das Hafenfest nun jährlich stattfinden könne. „Die Resonanz gibt uns Rückenwind.“

Trotz mäßiger Witterungsbedingungen waren alle Veranstaltungstage gut besucht. „Da wir kein Eintritt genommen haben, können wir keine ganz genaue Zahl nennen. Aber vor allem in den Abendstunden war das Areal voll mit Besuchern“, freute sich Daniel Böhlke. Er gehörte dem vierköpfigen Organisationsteam von Danny Puhde an. Die kleine Gruppe bekam im Dezember 2014 grünes Licht und konnte erst im Januar diesen Jahres mit den konkreten Vorbereitungen beginnen. „Eigentlich hatten wir viel zu wenig Zeit“, bemerkte Böhlke schmunzelnd. Nur aufgrund guter Teamarbeit habe alles geklappt. Das Organisationsteam holte 27 Schausteller nach Velten. Neben den Imbissbuden waren das Fahrgeschäfte, etwa ein Autoscooter, zahlreiche Bands und ein Riesenrad. Auf 42Metern Höhe hatten die Besucher den besten Blick auf den Trubel im Veltener Hafen.

Ein Programmhöhepunkt war das Drachenbootrennen am Sonnabend. Acht Teams kämpften in drei Wertungsläufen um die Ehre. „Wir haben das noch nie gemacht“, räumte Robert Kählke ein und lachte. Der Außenspieler des Oranienburger Handballclubs stieg zusammen mit seinen Teamkollegen in eines der langen Boote und hatte trotz der niedrigen Temperaturen Spaß. „Mit jedem Lauf sind wir ehrgeiziger geworden.“ Am Ende reichte es zu Platz 4, den Siegern vom Hedwig-Bollhagen-Gymnasium aus Velten konnten die Oranienburger Handballer nicht das Wasser reichen.

Neben all den spaßigen Programmpunkten gab es auch ernste Inhalte. Die Veltener Feuerwehr demonstrierte ihr Können und warb für neue Mitglieder. „Wir sind mit 18 Kameraden und 20 Jugendlichen beim Hafenfest dabei“, bilanzierte Stadtwehrführer Heiko Nägel. Wasser sei ein Element der Feuerwehr und die Verbindung zum Hafenfest damit eindeutig. „Wir sind gerne hier.“ Einer besonderen Aufgabe nahmen sich die Feuerwehrleute am Sonnabend an: Für die Lasershow bildeten sie ein Wasserschild als Projektionsfläche. „Wir haben das ein paar Mal im Vorfeld geübt, damit auch alles klappt.“

Von Torsten Weigel

Oberhavel Fahrradsaison eröffnet - Tausende Radler überm Asphalt

Sie rollen und rollen und rollen. Oberhavel ist ein Kreis der Radfahrer. Ob die arbeitende Bevölkerung, Radreisende oder Tagesausflügler – sie schwingen sich besonders gern dort aufs Rad, wo es gut ausgebaute Radwege oder – besser noch – ein Radwegenetz gibt.

17.05.2015

In Brandenburg werden immer wieder Fahrkartenautomaten gesprengt. Jetzt haben Unbekannte erneut zugeschlagen und einen Automaten in Velten (Oberhavel) zerstört und dabei einen erheblichen Schaden angerichtet. Das Ziel ihres Anschlags haben die Täter aber verfehlt. Wie fast alle Vorgänger übrigens auch.

15.05.2015
Oberhavel Skurille Entdeckung in Klein-Ziethen - Vogelspinnen in der Wohnung zurückgelassen

Da hat wohl jemand etwas vergessen - als zwei Mitarbeiter am Mittwoch nach dem Auszug eines Mieters in Klein-Ziethen dessen Wohnung aufräumten haben sie nicht schlecht gestaunt. Die Wohnung ist zwar leer gewesen, bis auf zwei Vogelspinnen. Für die Spinnen gibt es jetzt ein neues Zuhause

14.05.2015
Anzeige