Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Baufreiheit fürs Katzenhaus
Lokales Oberhavel Baufreiheit fürs Katzenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 30.05.2014
Ellen Schütze mit Welpen auf dem künftigen Baugelände. Quelle: Uwe Halling
Anzeige
Tornow

Für Baufreiheit sorgen die Tierfreunde selbst. Zwei Zwinger und das kleine Holzhaus, in dem sich früher das Büro befand, müssen dem Katzenhaus weichen. Ein Gutteil ist schon abgerissen. Das neue Gebäude ist ein reiner Zweckbau: Fundamentplatte, Holzpfeiler, Rigipsplattenwände und das Dach. Innen ist das Haus unterteilt in mehrere „Zimmer“. In jedem können acht Katzen leben. Sie sollen, genau wie die Hunde in ihrem Haus, zwischen innen und einem Freigehege wechseln können. Insgesamt ist Platz für 40 Stubentiger.

„Es wird außerdem ein Behandlungszimmer für den Tierarzt und eine Krankenstation geben“, sagt Ellen Schütze. Während in die Quarantänestation die Katzen aufgenommen werden, von denen noch keiner weiß, ob sie eventuell Krankheiten einschleppen könnten, sollen im Katzenhaus Tiere gesund gepflegt werden.

Der Bau des Katzenhauses ist möglich geworden, weil das Land dem Verein Lottomittel in Höhe von knapp 91000 Euro zur Verfügung stellte. Voraussetzung dafür war, dass der Verein einen Eigenanteil in Höhe von rund 80000Euro aufbringt. „Das haben wir dank einer Erbschaft sowie der  Hilfe des Landestierschutzverbandes und der Stiftung Deutscher   Tierschutzbund geschafft“, berichtet Ellen Schütze.

Aber noch ist nicht alles in Sack und Tüten, denn das Geld reicht nur für den Rohbau einschließlich Heizung, Elektrik und Wasseranschluss. „Wir brauchen für den Innenausbau aber noch Fliesen, Türen, Fenster, Katzenklappen, Zäune für die Freiläufe. Dafür wollen wir Spenden einwerben. Wir können dann eben nicht alles auf einmal machen“, so Ellen Schütze.

Die Bauwagen, in denen die Katzen jetzt leben, werden entsorgt – bis auf einen. Im Tierheim leben im Durchschnitt 50 erwachsene Katzen, 40 passen ins Katzenhaus. „Wir müssen uns einen Ausweichplatz lassen“, sagt die Vorsitzende. Von den 20 Welpen, die jetzt in Tornow sind, ist ein Teil schon reserviert für Katzenfreunde.

Von Anke Dworek

Oberhavel 200 angehende Polizisten in Oranienburg vereidigt - Ein guter Job

Sie hatten sich gegen 4000 Bewerber durchgesetzt. Im Oktober hatte die Ausbildung für die 200 angehenden Polizisten begonnen. Jetzt wurden sie in der Fachhochschule der Polizei in Oranienburg vereidigt.

04.06.2014
Oberhavel Staatsanwaltschaft ermittelt nach Vorfall in Hennigsdorf - Berliner Wahlbriefe verbrannt

Nachdem in Hennigsdorf verbrannte Briefwahlunterlagen gefunden wurden, ermittelt die Berliner Staatsanwaltschaft jetzt wegen Wahlfälschung, Urkundenfälschung und Sachbeschädigung. „Die Ermittlungen richten sich gegen mehrere Beschuldigte“, sagte der Pressesprecher der Generalstaatsanwaltschaft Martin Steltner.

30.05.2014
Oberhavel 21 Bearded-Collies machten Gransee unsicher - „Gute-Laune-Paket“ auf vier Pfoten

Zwei Stunden tobten 21 Bearded-Collies über den grünen Berg oberhalb von Gransee und sorgten schon beim Aufstieg für Aufsehen. Einmal im Jahr richtet die Landesgruppe Ost des Bearded-Collie-Clubs Deutschland ein Treffen für Mitglieder und Freunde aus.

30.05.2014
Anzeige