Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Toyota-Fahrer bei Unfall getötet
Lokales Oberhavel Toyota-Fahrer bei Unfall getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 01.06.2015
Der Unglückswagen prallte in der Böschung gegen einen Baum. Quelle: BBaktuell
Anzeige
Zühlsdorf

Ein tragischer Unfall hat am Montag in Zühlsdorf ein Todesofer gefordert. Gegen 13.15 Uhr war ein Toyota Avensis aus dem Kreis Oberhavel in der Wandlitzer Chaussee/Ecke Gartenstraße (vor dem Bahnübergang) von der Fahrbahn abgekommen, die Böschung hinunter gerollt und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde der 76-jährige Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb. Drei weitere Insassen des Wagens wurden verletzt und ins Krankenhaus nach Oranienburg gebracht. Sie konnten nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen werden. Ein Dackel, der sich ebenfalls in dem Auto mitgefahren war, wurde in ein Tierheim gebracht. Ob als Ursache für den Unglücksfall ein Fahrfehler oder womöglich ein Herzinfarkt des Fahrers in Betracht kommt, konnte bis zum Abend noch nicht geklärt werden. Zeugen hatten berichtet, dass der Pkw mit nicht allzu großer Geschwindigkeit die Böschung hinunter gerollt war. Dies würde eher für ein gesundheitliches Problem des Fahrers sprechen. Von der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde umgehend ein Unfallgutachter angefordert. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeugs wurde der Verkehr auf Höhe Dorfstraße/Ecke Bahnhofsstraße umgeleitet.

Von Bert Wittke

Oberhavel Zum vierten Mal: Alternative Fahrzeugmesse in Oranienburg - Umsatteln auf E-Mobile

Autofahrer sind im Durchschnitt täglich zwischen 60 und 70 Kilometer auf Achse. Für Pendler im Berliner Umland sind Elektroautos deshalb besonders geeignet. Denn sie müssen regelmäßig an die Dose. Zum 4. Mal werben die Oberhavler Wirtschaftsjunioren dafür, umzusatteln, von Benzin auf Strom. Auf der „Alternativen Fahrzeugmesse“ am 20. Juni stellen die Hersteller heiße Öfen vor, die an der Steckdose tanken.

04.06.2015
Oberhavel Archäologie in Mühlenbeck - Der Mönchmühlencode

Die Mönchmühle ist älter, als Urkunden belegen. Archäologen fanden einen Eichenstamm, der bereits im Jahr 1202 geschlagen wurde. Das Staubauwerk ist somit knapp 30 Jahre vor der urkundlichen Ersterwähnung datiert, sagt Archäologe Thomas Hauptmann. „Das ist ein neues Datum für die Ortsgeschichte.“

04.06.2015
Oberhavel Oberhaveler erfolgreich bei „Jugend forscht“ - Beim Bundesausscheid abgeräumt

Richtig abgeräumt haben Alexander Rotsch und Tim Grutzeck aus Oberhavel beim Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend forscht“ in Ludwigshafen. Rotsch ergatterte sogar einen Studienaufenthalt an der Universität von Queensland in Brisbane, Australien.

02.06.2015
Anzeige